Wir haben Betriebsferien vom 22.12.2018 bis 06.01.2019.
Verwaltung, Produktion, Kundenservice und Umbau-Manufaktur stehen in diesem Zeitraum nicht zur Verfügung. Terminabsprachen und Rückfragen beantworten wir gerne wieder im neuen Jahr. Danke für Ihr Verständnis

News und Aktuelles

HYMER-Studie „Caravanning Cultures: So campt Europa“

Die Erwin Hymer Group wollte es genau wissen: Wo sind Gemeinsamkeiten oder Unterschiede in den „Caravanning Cultures“ zwischen Europas Camping-Nationen? Welche Vorlieben, Gewohnheiten oder Wünsche bestehen in den wichtigsten Märkten? Um dies herauszufinden, ließ das Unternehmen im Frühjahr 2018 mehr als 3.800 Camper aus neun Ländern befragen. Die Ergebnisse wurden auf dem Caravan Salon Düsseldorf 2018 erstmals veröffentlicht.

HYMER Caravaning Studie - Vorlieben Deutschland

Auf der einen Seite der Niederländer, der seinen eigenen Wohnwagen in den zweiwöchigen Urlaub zieht, um dort an einem Standort zu bleiben und zu relaxen – und auf der anderen Seite der Italiener, der sein für den Kurzurlaub gemietetes Wohnmobil von Standort zu Standort bewegt, um dort unterschiedlichsten Aktivitäten von Sport bis Kultur nachzugehen. Das sind Gegenpole, die sich in den Ergebnissen der Caravanning-Cultures-Studie wiederfinden.

In der Online-Befragung, die im Frühjahr 2018 im Auftrag der Erwin Hymer Group durchgeführt wurde, kamen sowohl Reisemobilisten als auch Camper zu Wort, die mit einem Wohnwagen unterwegs sind. Mit deutlichen Unterschieden: Während vor allem Briten (72 %), Niederländer (56 %) und Schweden (53 %) gerne den Caravan an den Haken nehmen, verhält es sich bei den Italienern genau umgekehrt. 83 % der Camping-Tifosi schwören für den Urlaub auf Camper Van oder Wohnmobil. Europaweit ist das Verhältnis dagegen nahezu ausgeglichen. Und nur 15 % der Italiener verreisen im eigenen Fahrzeug, während dies auf 37 % der Niederländer zutrifft. Nahezu identisch ist dagegen das Alter: Europas durchschnittlicher Camper ist 39 Jahre alt, lebt in einem Dreipersonen-Haushalt und ist Angestellter.

HYMER Caravaning Studie - Vorlieben Österreich

Stefan von Terzi, Leiter Marketing & Kommunikation der Erwin Hymer Group: „Wir wollten wissen, wie Europas Camper ticken, wo sich Gemeinsamkeiten und Unterschiede zeigen. Die Ergebnisse der Studie helfen uns, unsere Angebote zukünftig noch besser auf die Bedürfnisse und Wünsche unserer Zielgruppen auszurichten.“

DESTINATIONEN: Ein deutliches Ergebnis, Europas Traumdestination ist das Mittelmeer (53 %) und steht in fast allen Ländern auf Platz 1. Das gilt sogar für schwedische Camper – trotz Anfahrtswegen von mindestens 1.500 Kilometern. Lediglich die Briten zieht es stärker in eigene Gefilde. Neben Adria und Riviera (69 %) schätzen vor allem Italiener auch die großen Binnenseen (35 %). Deutsche haben dagegen eine Vorliebe für Nord- und Ostsee (45 %), die in dieser Form von keiner anderen Nation geteilt wird. Auffallend ist auch die Sehnsucht der Niederländer nach dem Hochgebirge (31 %) als Kontrast zur flachen Heimat.

HYMER Caravaning Studie  Vorlieben Schweiz

Große Unterschiede offenbaren sich auch bei der Dauer der Reise: Während Niederländer, Franzosen und Schweizer im Schnitt knapp 14 Tage unterwegs sind, dauert der Urlaub für die Briten nur sieben Tage – und für Italiener, Norweger und Schweden etwa zehn Tage. Ausgesprochene Langzeiturlauber finden sich unter den Franzosen: 37 % haben in den letzten drei Jahren einen Campingurlaub erlebt, der länger als 15 Tage dauerte.

Für die Wahl des Camping- oder Stellplatzes ist vor allem die Sauberkeit (90 %) entscheidend. Auch die Nachbarn sollten nicht allzu nah auf den Pelz rücken (82 %) – von Enge und Lärm fühlen sich vor allem ältere Urlauber gestresst. Weniger wichtig sind dagegen Freizeit- und Sportmöglichkeiten (57 %) sowie Animationsprogramme (47 %). Die Ausnahme: Briten, Niederländer und Italiener nutzen die Unterhaltungsangebote gerne. Der günstige Preis ist vor allem für Franzosen ein wichtiges Kriterium, während Österreicher, Schweizer und Deutsche besonderen Wert auf die Einkaufsmöglichkeiten am Platz legen.

HYMER Caravaning Studie - Vorlieben Niederlande

AM ZIELORT: Wenn es um die Aktivitäten im Urlaub geht, stehen Entspannen und Relaxen ganz oben (89 %), gefolgt von Ausflügen vor Ort (83 %) und der Besichtigung von Sehenswürdigkeiten (77 %). Vor allem Italiener lassen keine Langeweile aufkommen und sind sowohl an Ausflügen sowie an Wellness und sportlichen oder kulturellen Aktivitäten wie Museumsbesuchen interessiert. Sie reisen auch gerne mit Freunden oder schließen sich geführten Touren an. Die Leidenschaft fürs Radfahren teilen sie mit den Franzosen. Ausgesprochen relaxt gehen es dagegen Briten, Schweden, Schweizer und Österreicher an.

Typisch für Camping in Europa ist, Zeit mit der Familie oder Freunden zu verbringen. Mehr als 81 % nennen dies als Haupt-Zeitvertreib – direkt gefolgt vom Kochen oder Grillen am Stellplatz (76 %). Gelesen (61 %) wird häufiger als im Internet gesurft (50 %) oder ferngesehen (40 %), wobei das TV vor allem für Briten eine besonders wichtige Rolle spielt. Computerspiele (29 %) haben es noch nicht zur bevorzugten Beschäftigung beim Campingurlaub geschafft – wobei dies stark altersabhängig ist: Immerhin 40 % der unter 29-jährigen zocken auch gerne auf dem Campingplatz.

Vor allem Niederländer und Italiener gehen eher auf ihre Stellplatz-Nachbarn zu – was Österreichern und Schweizern eher fremd ist. Insgesamt hält man es aber so: Kontakte werden aktiv oder wenn es sich ergibt, geknüpft. 66 % der Befragten stimmen dieser Aussage zu.

HYMER Caravaning Studie - Vorlieben Frankreich

61 % der Befragten finden: Der gemeinsame Camping-Urlaub schweißt zusammen – egal ob Paare oder Familien. Vor allem Franzosen (71 %) und Italiener (69 %) können dies bestätigen. Dabei ist die Besatzung durchaus unterschiedlich: Mindestens ein Kind ist bei 52 % aller Camper mit an Bord – vor allem bei Franzosen, Briten (je 60 %) und Italienern (55 %). 11 % der britischen Camper sind sogar mit mehr als zwei Kindern unterwegs. Als Pärchen verreisen dagegen 31 % aller Befragten – vor allem Deutsche, Österreicher und Schweizer mögen die Zweisamkeit im Wohnmobil oder Wohnwagen.

Auch wenn Camping primär mit Sommer und Sonnenschein assoziiert wird – Wintercamping findet immer mehr Freunde. 35 % von Europas Campern haben damit bereits Erfahrungen gemacht – und 80 % davon sagen: gerne wieder. Camping im Schnee ist aber eher etwas für Jüngere und bei Franzosen und Schweden deutlich beliebter als bei Österreichern oder Schweizern – die ja die Skiregionen direkt vor der Haustür haben. Neugierig auf Wintercamping sind immerhin 42% derjenigen, die bisher noch nicht in der kalten Jahreszeit mit Wohnwagen oder Wohnmobil unterwegs waren. Vor allem Italiener und Briten zeigen sich hier interessiert.

HYMER Caravaning Studie - Vorlieben Italien

TYPENWAHL: Derzeit machen Europas Camper etwa zu gleichen Teilen mit Wohnmobil und Wohnwagen Urlaub. Die Ergebnisse der Studie legen nahe, dass sich dieser Trend bald umkehren könnte. Schließlich hätten 41 % der Befragten am liebsten ein Reisemobil als nächstes Fahrzeug und nahezu die gleiche Anzahl (38 %) könnte sich mit einem Camper Van anfreunden. Einen eigenen Wohnwagen würden dagegen nur 21 % wählen – selbst von jenen, die aktuell ein Fahrzeug dieser Gattung genutzt haben, würde nur etwas mehr als ein Drittel einen Wohnwagen als nächstes Fahrzeug kaufen.

Als wichtige Ausstattungsmerkmale für ein neues Fahrzeug werden eine gute Isolation und eine komfortable Sitzgruppe (je 83 %) genannt. Viel Stauraum (79 %) steht ebenfalls ganz oben auf der Liste. Aber auch hier gehen die Geschmäcker auseinander: Franzosen legen Wert auf eine Mikrowelle. Das tun Engländer und Schweden auch, beide haben aber außerdem noch den Backofen auf ihrer Wunschliste. Italienern sind ein möglichst großer Küchenbereich, eine Klimaanlage sowie ein möglichst großes Doppelbett wichtiger als anderen Nationalitäten.

Apropos Bett: An den Grundrissen scheiden sich die Geister. So dominiert zwar – mit Ausnahme von Deutschland, wo das Querbett bevorzugt wird – europaweit der Wunsch nach dem beidseitig begehbaren Queensbett (45 %). Aber während längs angeordnete Einzelbetten in Schweden (25 %) und Österreich (23 %) auch akzeptiert werden, fällt diese Anordnung in Frankreich (12 %) und Italien (14 %) praktisch durch. Österreichern und Schweizern ist ein größtmögliches Bett besonders wichtig.

HYMER Caravaning Studie - Vorlieben Skandinavien

Fast ein Viertel der Befragten könnte sich vorstellen, das neue oder aktuelle Fahrzeug auch gewerblich zu vermieten, 11 % haben bereits Erfahrung damit. Besonders vermietungsaffin sind Franzosen, während Deutsche, Österreicher und Schweden mehrheitlich nur an Familie oder Freunde verleihen würden. Die Bereitschaft zur Vermietung ist jedoch vor allem altersabhängig: 17 % der bis 29-jährigen haben das eigene Fahrzeug bereits vermietet und 31 % könnten sich das vorstellen. Für die Camper von morgen könnte Sharing also eine deutlich größere Bedeutung bekommen.

Stefan von Terzi: „Eine Marktanalyse wie die Caravanning-Cultures-Studie hat es in dieser Form bisher nicht gegeben. Insgesamt ziehen wir aus der Studie eine wesentliche Erkenntnis: Caravaning ist im Begriff über alle Altersschichten hinweg in der Breite unserer Gesellschaft angekommen. Und Trends, die in anderen gesellschaftlichen Kontexten zu beobachten sind, werden auf unsere Branche auch einen immer stärkeren Einfluss haben.“

Quelle/Copyright: Erwin Hymer Group / Bildnachweise/Copyright: Infographics Group

20 Jahre Riepert - Herzlichen Glückwunsch!

  • Riepert
  • Riepert
  • Riepert

Große Geburtstagsfeier und Jubiläumsevent bei Riepert Fahrzeugbau in Polch. 20 Jahre erfolgreiche Firmengeschichte, da gehörte tegos natürlich zu den ersten Gratulanten bei unserem langjährigen Kunden und Servicepartner. Wie jedes Jahr findet im November der Martinsmarkt in Polch statt, Riepert und der direkte Nachbar Niesmann+Bischoff öffnen traditionell die Tore und feiern gemeinsam mit ihren Kunden ein Wochenende lang.

  • Riepert
  • Riepert
  • Riepert

Die Eventtage am Wochenende vom 10. bis 11. November sollten nach Rekordsommer und sonnig-spätsommerlichem Herbst die ersten verregneten 48 Stunden seit vielen Monaten sein. Egal. Denn davon ließen sich die feierlaunigen Martinsmarkt-Besucher nicht abschrecken. Der ganze Ort Polch hatte sich, wie in jedem Jahr, in einen großen Reisemobil-Stellplatz verwandelt und gefühlt schienen sich zeitweise alle Besucher des 2018er Novermber-Events in den Hallen von Riepert Fahrzeugbau zu vergnügen. Volle Hütte, tolle Stimmung, lecker Buffet und eine rundum-glücklich-Betreuung durch die erfahrenen Gastgeber. Marion und Michael Riepert waren immer und überall präsent, Smalltalk hier, Gratulation entgegen nehmen und Begrüßung dort. So geht persönlicher Kundenservice. Wir haben uns jedenfalls pudelwohl gefühlt und am Samstag ließ es sich tegos Chef Peter Müller nicht nehmen, mit dem Micro in der Hand die tegos Produkte höchstpersönlich vorzustellen. Natürlich war tegos auch mit einem Produktstand vertreten, Ahmet Islek und Armin Wassmer beantworteten alle Fragen der interessierten Besucher. Tolle Veranstaltung, nochmals herzlichen Glückwunsch zum 20-jährigen Firmenjubiläum und die besten Wünsche für die nächsten zwanzig, gemeinsam erfolgreichen Jahre. Ach ja, wir sind natürlich im nächsten Jahr in Polch wieder mit dabei. So viel steht schon mal fest. Also, wir sehen uns.

  • Riepert
  • Riepert
  • Riepert

tegos rüstet sich als Familienunternehmen für die Zukunft

Nur knapp zwei Jahre nach Einstieg in das florierende Familienunternehmen und mit Beginn der neuen Caravaning Saison steigt Matthias Müller bei der tegos GmbH & Co. KG - Entwickler und Hersteller von Türen, Klappen, Insektenschutz-, Schließ- und Kabelsystemen für Reisemobile und Caravans namhafter Hersteller - zum Leiter der Gesamtfertigung auf. Hiermit verbunden ist auch die Erteilung von Prokura. „Als ich in 2012 tegos übernommen und in Wachstum investiert habe, war die Absicherung der beruflichen und unternehmerischen Zukunft meiner Kinder und Enkelkinder eine wichtige Triebfeder“, beschreibt Peter Müller, Geschäftsführender Gesellschafter bei tegos, seine Motivation, sich in der boomenden Branche der Zulieferer für Freizeitmobile zu engagieren. „Es ist der nächste logische Schritt, dass mein ältester Sohn Matthias nun mit dem nächsten großen Step und echter unternehmerischer Verantwortung auf die in wenigen Jahren bevorstehende Übernahme und Gesamtleitung des Familienunternehmens vorbereitet wird. Die Voraussetzungen sind also ideal, um bald die Gesamtverantwortung gemeinsam zu tragen“, konkretisiert der heutige Senior-Chef die ambitionierte Erwartungshaltung an seinen Junior und baldigen Nachfolger.

Matthias Mueller - tegos Fertigungsleiter Prokurist

Tatsächlich könnten die Rahmenbedingungen nicht besser sein. Nach der Übernahme der Firma tegos konnte durch Peter Müller und sein Team eine beachtliche Entwicklung eingeleitet werden. Die Mitarbeiterzahl wurde in nur sechs Jahren fast verdreifacht und das positive Wachstum hält an; auch dank weiter steigender Branchenwerte und der global immer beliebter werdenden Urlaubsform des Caravanings. Dabei hat tegos geschickt auf drei erfolgreiche Strategien gesetzt: Positionierung als leistungsfähiger und flexibler Entwicklungspartner für Hersteller von Reisemobilen und Caravans, inklusive stetig modernisierter und leistungsfähigerer Serienproduktion. Forcierung der Endkunden-Manufaktur für Nachrüstung und Austausch von Bestandsfahrzeugen mit modernen und hochwertigen Premiummodulen, inklusive Marktdurchdringung durch zielgruppenkonforme Produktkommunikation und kundennahes Vertriebsmarketing. Und nicht zuletzt ein konsequentes, vertrauensbildendes Qualitätsversprechen durch Entwicklung, Herstellung und Montage komplett made in Germany. Diese Faktoren und die Ausrichtung auf eine kontinuierlich zukunftsorientierte Entwicklung haben tegos, als mittelständisches Familienunternehmen in der baden-württembergischen Provinz, einen Platz unter den Top 20 der schnellst wachsenden Unternehmen der Automotive-Zulieferer in Deutschland gesichert. Das Interesse und der Zuspruch weiterer namhafter OEMs auf dem 2018er Caravan Salon bestätigen die positive Marktwahrnehmung der tegos Unternehmensentwicklung.

Die Unternehmensnachfolge steht deshalb unter einem gutem Stern, verlangt aber auch viel Mut, Weitblick und Verantwortung, unter anderem gegenüber dem stetig wachsenden Mitarbeiterstamm, vom tegos Junior-Chef in spe, Matthias Müller, als „leader of the next tegos generation“. Auch wenn die Zeichen auf Wachstum stehen, muss das Unternehmen hungrig bleiben. Die Branche ist klein, jeder kennt jeden und ein Boom dauert nie unbegrenzt lange. In Zukunft wird also vieles über die Fähigkeit und Bereitschaft zu Kreativität, über Innovationskraft und neue Produktlösungen sowie eine effizient flexible Produktion nach anspruchsvollen Automotive-Standards und die Fähigkeit zu partnerschaftlicher Kooperation zwischen OEM und Zulieferer definiert. „Ich bin mir dieser großen Verantwortung bewusst und sehe die neue Aufgabe des Gesamtleiters Fertigung als wichtige Station und Lernerfahrung auf dem Weg zur Übernahme des Unternehmens“, bestätigt Matthias Müller seine Ambitionen. „Ich fühle mich als Unternehmer, als Fabrikant im Sinne traditioneller Werte. Meine Eltern haben mich immer in diesem Sinne erzogen und bestärkt. Dafür bin ich dankbar, auch für die Chancen, die aus der Übernahme der Firma tegos und deren Wandlung zum Familienunternehmen in den letzten 5-6 Jahren entstanden sind. Aber ich habe auch neue Ideen, moderne Managementansätze, die ich zum Wohle des Unternehmens einbringen und umsetzen werde“, konkretisiert Müller jr. seine Pläne für die Zukunft.

Und der Begriff „Familienunternehmen“ ist bei tegos nicht nur eine leere Worthülse, sondern gelebte Tradition. Auch der jüngste Sohn, Christopher Müller, und seine Schwester, Stephanie Scheld, sind im Unternehmen tätig. Schwiegersohn Alexander Scheld leitet das Endkundengeschäft, wird vielen Reisemobilisten und Campern ein bereits bekanntes Gesicht sein. „Dass mich meine Geschwister bei der späteren Leitung des Unternehmens im Hintergrund unterstützen werden, ist mir wichtig“, lässt Matthias Müller seinen Familiensinn aufblitzen. „Alle werden verantwortungsvolle Aufgaben im Unternehmen bekleiden und mich als zukünftigem Geschäftsführer unterstützen. Gemeinsam werden wir die Erwartungshaltung unser Eltern hinsichtlich einer langfristigen Nachfolgeregelung erfüllen.“

20 Jahre Riepert in Polch: Jubiläum, Herbst- und Hausmesse vom 10.-11. November

Die 2018er Saison ist vorbei? Denkste! Nicht mit uns, nicht mit tegos und nicht mit dem Servicepartner Riepert Fahrzeugbau in Polch. Denn kurz bevor der Winter das Camperleben für kurze Zeit pausieren lässt, drehen wir im goldenen Herbst noch mal so richtig auf. Nach der Saison ist bekanntlich vor der Saison. Das Riepert-Team hat mit seinem 20-jährigen Firmenjubiläum anständig was zu feiern und lässt es am Wochenende vom 10. bis zum 11. November ganz hausmesse-entspannt und herbstlich-gemütlich krachen. Natürlich ist tegos nicht nur dabei, sondern wieder mittendrin und hat noch ein tolles Angebots-Schmankerl im Gepäck.


  • Riepert
  • Riepert
  • Riepert
  • Riepert

tegos-Event-Angebot_S-Paket_Teaser Ist doch klar, dass wir von tegos zur Riepert-Geburtstagsparty und zum parallel laufenden Martinsmarkt anreisen, uns in die Phalanx der Feierlaunigen einreihen und ein spannendes Geschenk mit dabei haben. Denn tegos steht diesmal auch ganz offiziell auf der Gästeliste, bzw. auf dem Event-Programm. Am Samstag (10. November) stellen wir ab 15 Uhr unsere aktuelle Produktgeneration mit allen Vorteilen und tollen Features in den Riepert-Hallen vor. Fragen, Anfassen und Ausprobieren natürlich erwünscht. Am Samstag Nachmittag ist auch das tegos Promotion-Mobil vor Ort und zeigt Premium-Türen und Klappen live, in Farbe und vor allem ganz real im Fahrzeug eingebaut.

Aber natürlich steht auch das sympathische Riepert-Team am ganzen Wochenende bei Fragen zu tegos Premium-Lösungen Rede und Antwort. Schon mal so viel vorab: Türen, Klappen, Insektenschutz und Schließsystem lassen sich ganz unabhängig von Fahrzeug-Hersteller, -Modell, -Typ oder Baujahr nachrüsten. Die Austausch-Module werden in der tegos Manufaktur für fast alle Freizeitfahrzeuge passend und kundenindividuell gefertigt, dann in der Profi-Werkstatt bei Riepert vor Ort montiert. Egal, ob bei Reisemobil, Caravan, Wohnkabine oder Luxus-Liner. Und natürlich hat tegos für die Hausmesse und das Firmenjubiläum ein attraktives Angebotspaket geschnürt: unsere besonders sichere Premium-Tür mit komfortabler Zuziehhilfe, natürlich der robusten Doppelverriegelung und - als Event-Rabatt kostenlos - zusätzlichem ABUS-Sicherheitsschloss. Das alles mit satten 160 Euro Preisvorteil für alle komfortbewussten Reisemobil-Besitzer, die schon lange mit einer neuen Aufbau-Tür geliebäugelt haben, bisher noch "unsicher" waren aber jetzt im November mal so richtig entscheidungsfreudig sind.

Dieses besondere Angebot gilt nur an diesem Wochenende vom 11.-12. November bei Riepert Fahrzeugbau, unserem tegos Servicepartner im rheinland-pfälzischen Polch. Unser Profi-Team aus der tegos Manufaktur in Ostrach wird über zwei Tage das Riepert-Team tatkräftig unterstützen. Neben einem familiären Rahmenprogramm inklusive lecker Kaffee & Kuchen können sich Besitzer von Reisemobilen und Caravans informieren, wieviel Komfort-, Sicherheits- und Qualitätsgewinn ein Premium Nachrüst-Tür von tegos für ihr mobiles Zuhause bedeutet. Für alle, deren Tür nur unzureichend gegen Einbruch geschützt oder altersbedingt undicht ist oder generell einfach schlecht schließt, ist das tegos Herbstmessen-Angebot sicher eine gute Gelegenheit, sich für die dunkle und nasse Jahreszeit, aber auch für die kommende Saison zu wappnen. Auch die anderen Programmpunkte am Samstag und Sonntag versprechenden interessante und spannende Caravaning-Lösungen. Also: wir sehen uns in Polch.

NIESMANN-BISCHOFF_Tag-der-offenen-Tuer

Und übrigens: Parallel läuft in Polch der Martinsmarkt. Und wer einen kleinen Abstecher auf die andere Straßenseite, also quasi gegenüber, machen möchte, ist auch in den Hallen von Niesmann+Bischoff beim Tag der offenen Tür herzlich willkommen. Hier lockt ein spannender Blick hinter die Kulissen des Wohnmobilbaus. Dort, wo Art, Flair und Smove zuhause sind.

Auch in den Hallen von Niesmann+Bischoff wird tegos, wie schon in den Vorjahren, mit einem Demonstrations-Modul und zwei netten Beratern aus unserem Manufaktur-Team vor Ort sein. Die original Austausch-Türen und Nachrüst-Klappen, inkl. elektrischer Schließanlage mit Zuziehhilfe und komfortabler Zentralverriegelung können hier nach Lust und Laune ausprobiert und alle Detailfragen beantwortet werden. Natürlich gilt auch bei Niesmann+Bischoff das tolle Messeangebot mit kostenlosem ABUS-Schloss bei Kauf einer neuen tegos-Tür. Die spätere Montage in das mobile Zuhause erfolgt dann aber wieder auf der anderen Straßenseite, bei unserem Servicepartner, dem fachkundigen Riepert-Werkstatt-Team.

Bildnachweis/Copyright: Riepert, Niesmann-Bischoff, tegos

Fachkräftemangel - Interview mit Peter Müller

Fachkräftemangel - Interview mit Peter Müller

Der Serviceclub Round Table lud unter der Überschrift „Denker oder Schaffer - welche Bildung braucht's Ländle?“ zu seiner Diskussionsrunde „Talk im Hofgarten“ ein. Fünf regional und überregional bekannte Gesprächspartner haben am Samstag, 13. Oktober, unter der Moderation von Hendrik Groth, Chefredakteur der „Schwäbischen Zeitung“, im Hofgarten in Sigmaringen das Thema beleuchten. An der Runde hat auch Peter Müller, Geschäftsführender Gesellschafter des Ostracher Wohnmobil-Zulieferer tegos, teilgenommen. SZ-Redakteurin Julia Freyda sprach vorab mit ihm über den Fachkräftemangel und dessen Folgen gesprochen.

Besteht auch bei tegos ein Fachkräftemangel?

Ja, den gibt es ganz klar. Uns fehlen zum Beispiel Schreiner, Tischler und Mechatroniker. Aber auch bei den Ingenieuren ist der Markt enger geworden.

Wie macht sich das im Alltag bemerkbar?

Wir haben zwar genügend Mitarbeiter, die Maschinen bedienen können. Aber zu wenige, die diese Maschinen auch programmieren können. Wenn diese dann ausfallen, dann schlägt sich dies entweder auf die Produktion nieder oder muss von der nächst höheren Hierarchie übernommen werden.

Sie waren bei mehreren mittelständischen Unternehmen in der Geschäftsführung. Unterscheidet sich der hiesige Fachkräftemangel von dem in anderen Regionen?

Der Mangel hat sich insgesamt durch die Super-Konjunktur verschärft, aber auch die Demografie spielt eine Rolle. Mein Eindruck ist aber, dass wir im Raum Ostrach und Pfullendorf noch besser dran sind. Anfang der 90er-Jahre war ich während einer ähnlich starken konjunkturellen Phase im Großraum Stuttgart und habe die Fachkräfteproblematik dort damals intensiver erlebt.

Tritt der Fachkräftemangel im ländlichen Raum also gar nicht so verstärkt auf?

Das dürfte ganz unterschiedlich sein. Der Raum Ostrach und Pfullendorf hat eine geschickte Lage. Je näher es an Gebiete wie Friedrichshafen und Ravensburg geht, desto schwieriger wird die Mitarbeitergewinnung. Unsere Mitarbeiter kommen vor allem aus dem direkten Umland. Die Fahrt bis nach Friedrichshafen oder Ravensburg wäre ihnen vermutlich schon zu weit.

Bremst der Fachkräftemangel die Unternehmensentwicklung?

Wir haben 2016 aus dem Stand 40 Arbeitsplätze schaffen müssen, da hat er also nicht gebremst. Momentan bauen wir pro Jahr fünf bis zehn Arbeitsplätze auf und das ist aufgrund der starken Konjunktur schon schwieriger geworden. Wir spüren einen hohen Druck bei den Entgeldforderungen und stehen in einem enormen Wettbewerb um Azubis und die wenigen Fachkräfte.

Ingenieure oder Azubis – Wo ist der Bedarf denn größer?

Der Azubibereich ist ein spezieller Markt. Durch unsere Ausbildungskooperation mit den Ostracher Firmen HFM, Schnetz und Neher Dia haben wir uns wettbewerbsfähig mit größeren Firmen gemacht. Der Azubimarkt ist aus strategischen Gründen sehr wichtig, weil darüber eine Bindung zwischen Mitarbeiter und Unternehmen geschaffen wird. Es ist aber schwierig und aufwändig Azubis zu finden. Ein Ingenieur lässt sich durch eine gute Bezahlung einfacher herholen.

Ist die Bezahlung da das einzige Mittel?

Nein, es muss grundsätzlich auch eine tolle Aufgabe mit einem breiten Verantwortungsbereich und Entwicklungsmöglichkeiten sein. Außerdem muss ein Mitarbeiter stolz auf sein Unternehmen sein können. Das klappt, wenn es gute Produkte macht und auch nach außen positiv wahrgenommen wird.

tegos Matthias Mueller - Ausbildungskooperation

Was kann der Unternehmer selber noch leisten?

Er muss eine Form der Mitarbeiterorientierung leben. Mit einem autoritären Führungsstil aus früheren Zeiten lassen sich heute keine Mitarbeiter mehr gewinnen. Die wollen mitentscheiden und auch Verantwortung übernehmen. Auch Flexibilität bei den Arbeitszeiten ist wichtig. Und es muss Spaß machen, im Unternehmen zu arbeiten, aber ohne dass es in einen Ponyhof ausartet.

Sehen Sie die Politik in der Verantwortung, etwas gegen den Fachkräftemangel zu tun?

Ja, natürlich. Es wird auch schon viel getan, aber das reicht angesichts der Demografiefalle nicht. Schon vor knapp 20 Jahren zeigte sich eine starker Rückgang bei den Geburten und Unternehmer haben schon damals vor einem folgenden Fachkräftemangel gewarnt. Vor allem muss aber auch die grundlegende Bildung verbessert werden. Mein Enkel ist zum Beispiel jetzt in der ersten Klasse und bei ihm fällt schon Unterricht aus. Das ist schlecht, wenn die Bildung so startet.

Flyer Talk im Hofgarten - Peter Mueller Podiumsdiskussion

Der Artikel in der Schwäbischen Zeitung zum Download und Nachlesen in unserem Media-Archiv

Quelle/Copyright: Schwäbische Zeitung. Das Interview führte Redakteurin Julia Freyda | Bildnachweise/Copyright: Michael Godehardt, Johannes Gulde (Flyer), tegos GmbH & Co. KG

Talk im Hofgarten: Denkende Schaffer und schaffende Denker

Unter dem Motto „Denker oder Schaffer – welche Bildung braucht’s Ländle?“ hat der Serviceclub Round Table Sigmaringen zum Talk im Hofgarten eingeladen. Am Ende der Veranstaltung am Samstagabend war klar: Die Region braucht beides – am besten denkende Schaffer und schaffende Denker. Deutlich wurde aber auch: In Zeiten von Fachkräftemangel, Digitalisierung und geburtenschwachen Jahrgängen gibt es keine einfachen Antworten auf komplexe Problemlagen.

Rektorin Ingeborg Mühldorfer setzte sich auf dem Podium dafür ein, das Miteinander zwischen Unternehmen in der Region, Schulen, Berufsschulen und Hochschule zu stärken. Am Ende stand einer ihrer Gedanken wie ein Fazit unter der Diskussion: „Wir müssen miteinander schauen, was wir in der Region brauchen und dafür gezielt werben“, sagte sie. „Wir müssen kreativ sein und gemeinsam etwas entwickeln – nicht jede Gruppe für sich.“

Neben der Rektorin beteiligten sich der CDU-Bundestagsabgeordnete Thomas Bareiß, die SPD-Landesvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Leni Breymaier, Peter Müller, Vorstandsmitglied des Unternehmerverbands Landkreis Sigmaringen, und Landrätin Stefanie Bürkle an der Diskussion. Durch den Abend führte Hendrik Groth, Chefredakteur der „Schwäbischen Zeitung“. Er stellte die These in den Raum, dass „die Treiber der Digitalisierung leider nicht in Deutschland sitzen“, sondern unter anderem in Indien. „Verliert das Land seine Innovationskraft?“

Mittelstand Digitalisierung Mitarbeiter Zukunft Ausbildung

Landrätin Stefanie Bürkle erklärte, „dass wir tatsächlich Gefahr laufen, den Anschluss zu verpassen. Wir sind gewissermaßen wohlstandsgesättigt“. Jeder Sportler, der nicht mehr trainiere, falle zurück und werde Mittelklasse. Peter Müller sagte, „dass der Kuchen immer kleiner wird, das spüren wir. Die Zahl der Bewerber sinkt, es sind einfach zu wenig junge Menschen da.“ Zugleich brauche die Industrie aber auch „keine Mitarbeiter, die irgendetwas auswendig wissen. Sie müssen die Arbeitstechnik beherrschen, Sprachen können, flexibel und ergebnisoffen denken“.

Ingeborg Mühldorfer erklärte, dass „die Digitalisierung alles revolutionieren wird. Das Wissen, das wir nicht nur in diesem Bereich jetzt vermitteln, ist in fünf Jahren veraltet“. Es gehe daher an der Hochschule um die Vermittlung von Kompetenzen. Zugleich sei es aber schwer, beispielsweise im Bereich der technischen Informatik Studienanfänger zu finden, „obwohl sie so dringend gebraucht werden“. Sie warnte vor Begriffen wie „Akademisierungswahn“. Es sei verständlich, dass junge Menschen Abitur machen wollten und dabei auch von ihren Eltern unterstützt würden, „damit ihnen alle Möglichkeiten offenstehen“. Und: „94 Prozent unserer Absolventen haben unmittelbar nach dem Studium einen Job.“ Doch auch in Handwerksbetrieben greife die Digitalisierung um sich; deshalb mache die Vermittlung von Wissen und Kompetenzen vor deren Türen nicht halt. „Der Erfolg unserer Weiterbildungsstudiengänge in diesem Bereich zeigt, dass das Bildungssystem unbedingt durchlässig sein muss.“ Ingeborg Mühldorfer betonte, dass das Geschäftsmodell der Hochschule als Hochschule für Angewandte Wissenschaften auch darin bestehe, die enge Kooperation mit Unternehmen zu suchen. „Wir müssen miteinander Lösungen für ein flexibles Bildungssystem suchen.“

Aus dem Plenum heraus ging auch Prof. Dr. Markus Lehmann später auf diesen Punkt ein. „Die Möglichkeiten, auch ohne Abitur ein Studium zu ergreifen, müssen wir bekannter machen“, sagte er. „So weit weg, wie manche vielleicht denken, sind wir mit der Hochschule da oben gar nicht. Da wäre mehr Verbindung möglich.“

Quelle und Copyright: Hochschule Albstadt-Sigmaringen

Gewerbeschau Ostrach am Sonntag, 23.09.2018

Unter dem Motto „Ostrach erleben“ präsentieren sich am Sonntag, 23.09.2018, Unternehmen, Gewerbebetriebe und Geschäfte den Bürgerinnen und Bürgern. Im gesamten Gemeindegebiet werden familienfreundliche Unterhaltung und spannende Infos angeboten. Natürlich kommt auch das leibliche Wohl nicht zu kurz. An allen sogenannten „Themen-Inseln“ werden unterschiedliche kleine und große, kalte und warme Leckereien und Getränke angeboten. Alle Inseln werden per Oldtimer-Shuttlebus angefahren, sodass Besucher, Familien, Jung und Alt in ganz Ostrach auf Entdeckungsreise gehen können.

Flyer: Ostrach erleben

Flyer: Ostrach erleben

Auf dem Betriebsgelände der tegos GmbH & Co. KG präsentieren sich auch die Partner-Firmen Badenia Wangen, HFM Modell- und Formenbau GmbH, Neher DIA GmbH & Co. KG und Wimatec MATTES GmbH. Im Mittelpunkt stehen die Ausbildungskooperation und eine erlebnisreiche Führung durch das tegos Werk, die Fünf Sinne Tour. Als Spezialist und Zulieferer für Reisefahrzeuge zeigt tegos zudem historische Wohnwagen-Gespanne. tegos freut sich auf alle Besucher und einen spannenden Sonntag in Ostrach.

Mit Vodafone schon heute vernetzt in die Zukunft reisen

Urlaub auf vier Rädern liegt im Trend. Immer mehr Deutsche reisen mit dem Reisemobil und Wohnwagen in die Ferien oder sind sogar viele Monate im Jahr on Tour. 2017 wurden über 63.000 Reisemobile und Caravans in Deutschland neu zugelassen – deutlich mehr als jemals zuvor. Und auch in 2018 geht der Boom weiter. Mit über 31 Millionen Übernachtungen auf den Campingplätzen in Deutschland vermeldete die Branche im Vorjahr erneut einen weiteren Rekord. Neben dem Lebensgefühl von Freiheit, Abenteuer und überall unterwegs zuhause zu sein, wachsen auch die Ansprüche an die Reisefahrzeuge. Komfort, Sicherheit und moderne, vernetzte Lösungen, die sich via Internet oder mobiler Apps bedienen lassen, stehen ganz oben auf den Zukunftswunschzetteln von Reisemobilisten und Caravan-Besitzern. Besonders die CamperVans auf Basis vergleichbar preiswerter Kastenwagenmodelle haben auch zur Verjüngung der Community begeisterter Freizeit-Nomaden beigetragen. Aber nicht nur junge Familien mit Kindern nutzen digitale Lösungen. Nahezu jeder Freizeitmobilist, auch Best-Ager und Senioren, vernetzen sich ganz selbstverständlich durch mobile Onlineangebote und Apps. iPhones, Smartphones, Tablet-PCs und iPads gehören deshalb heute längst zur Grundausstattung im mobilen Zuhause. tegos ist deshalb Teil des Projektes "Vernetztes Reisemobil" des Mobilfunkgiganten Vodafone. Die schlüssellos bedienbaren Türen und Klappen, überwacht und individuell angesteuert per Funk-Fernbedienung der Zentralverriegelung, NFC/RFID-Chip und Bluetooth-App, fungieren dabei das Entrée in eine neue, vernetzte Camping-Welt.

Das Thema Einbruchsicherheit spielt eine große Rolle. Denn vor allem in den Sommermonaten wittern auch Kriminelle ihre Chance. Diebe und Einbrecher schlagen dabei aber nicht nur zu, wenn Camper auf Reisen sind. Reisemobile und Wohnwagen sind Gefahren vor allem dann ausgesetzt, wenn sie nicht auf einem gesicherten Stellplatz stehen. Pünktlich zum Caravan Salon startet Vodafone gemeinsam mit zahlreichen innovativen Partnern der Caravaning Branche in das Pilotprojekt eines vollvernetzten Wohnmobils. Die elektromechanischen Türen und Klappen mit Zuziehhilfe, Anbindung an die Alarmanlage und optionalem, integriertem Abus-Zusatzschloss bieten einen hohen Einbruchschutz. "Die elektrische Schließanlage hält die Türen bombensicher in den Schlössern," so tegos Geschäftsführer Peter Müller. "Eine einbruchtypische, mechanische Manipulation von außen ist quasi unmöglich." Die Türen und Klappen werden im vernetzten Reisemobil zudem über den Bildschirm des mobilen Endgerätes überwacht. "Man sieht es auf dem Display, falls sich jemand an der Tür oder den Klappen zu schaffen macht", ergänzt tegos Chef Müller. Aber das vernetzte Freizeitmobil kann noch viel mehr: Es meldet sich bei Fahrer und Sicherheitszentrale, wenn Einbrecher versuchen sich unerlaubten Zutritt zu verschaffen. Es schlägt Alarm, wenn der Fahrer bei der Anreise die Fahrspur verlässt. Und es macht den Urlaub für Menschen und sogar für die Haustiere komfortabel.

Wird in das Wohnmobil eingebrochen, ist der Schaden enorm. Das vernetzte Alarmsystem schützt vor ungewollten Übergriffen. Das System wird über die serienmäßige Funkfernbedienung ge- und entschärft. Ein Einbruchsversuch durch ungewolltes Öffnen löst einen Alarm aus. Auf Wunsch funktioniert das auch bei den Stauklappen, den Aufbaufenstern, einem Heki-Dachfenster oder der Motorhaube und sogar den Rädern. Das System Vodafone Connex Guardian verbindet das eigene Wohnmobil per Mobilfunk in Echtzeit mit Sicherheitszentralen in 44 Ländern. Sollte ein Fahrzeug trotz aller Präventionsmaßnahmen gestohlen werden, kann es so in Zusammenarbeit mit der Polizei geortet und sichergestellt werden. Das schützt im Urlaub und wenn das Wohnmobil in den Wintermonaten auf einem ungesicherten Stellplatz geparkt ist vor Einbrüchen und Diebstahl.

Vodafone-MobilEye Vodafone beschäftigt sich als führender Ausstatter nahezu aller PKW-Hersteller weltweit gemeinsam mit Vertriebspartner Caratec auch mit vernetzten Caravaning-Lösungen und der Verkehrssicherheit von morgen. Denn wenn die Deutschen in den Urlaub starten, steigt die Unfallgefahr. Laut Statistischem Bundesamt erfasst die Polizei täglich mehr als 7.200 Verkehrsunfälle auf den deutschen Straßen. Das Kamerasystem von Mobileye warnt frühzeitig vor Kollisionen mit anderen Verkehrsteilnehmern – zum Beispiel beim Spurwechsel oder bei Überholvorgängen. Der optische Sensor erkennt Gefahrensituationen, der Bremsvorgang kann rechtzeitig eingeleitet oder der Überholvorgang abgebrochen werden. Noch sicherer wird die Anreise mit dem Caratec Spiegelmonitor und der dazu passenden Dualview-Kamera. In Kombination mit den kameraunterstützten Vodafone Parkmaster Sensoren ersetzen diese Services den beim Wohnmobil häufig verdeckten Blick in den Rückspiegel. Um die besten Stell- und Camping-Plätze schnell - und mit tollem Musik-Sound auch unterwegs - zu erreichen, ist ein guter Navigationsservice unerlässlich. Das klangstarke Sound- und Navigationssystem passt Karten und Fahrwege an die Fahrzeugparameter an und ermöglicht die Integration des Smartphones und aller täglich genutzten Apps.

Vodafone-GigaCube Angekommen am Stellplatz kann mit dem ebenfalls App-gesteuerten hydraulischen Hubstützensystem ganz einfach das Fahrzeug sicher ausgerichtet und in die optimale Parkposition gebracht werden. Mit dem iNet System von Truma lassen sich dann via Smartphone zu jedem Zeitpunkt Heizung und Klimaanalage per App regulieren und überwachen. Mit der vernetzten V-Home Kamera lässt sich mit jedem Smartphone von jedem Ort der Welt aus live ins Fahrzeug schauen. Über das LTE-Netz von Vodafone sendet die Kamera Livebilder, auf Wunsch auch automatisch beim Erkennen einer Bewegung oder von Geräuschen. Damit alle Funktionen sicher funktionieren, versorgt die vernetzte Solaranlage einen leistungsstarken Lithium-Akku. So kann sogar die Kaffeemaschine an den schönsten, entlegensten Orten benutzt werden. Natürlich sorgt Vodafone dort auch immer für erstklassigen Internet-Zugang - entweder per LTE auf den mobilen Endgeräten oder, wenn eine Steckdose durch externen Stromanschluss zur Verfügung steht, mit dem rasend schnellen Gigacube, der dann ein mobiles WLAN-Netz mit bis zu 200 MBit zur Verfügung stellt.

Vodafone-V-Pet Sogar über die mitreisenden Haustiere hat sich Vodafone im vernetzten Reisemobil Gedanken gemacht. Damit die mitcampenden Vierbeiner einen abwechslungsreichen Alltag haben und auch draußen sicher toben können, behalten die Camper ihre Haustiere mit V-Pet immer im Blick. V-Pet ist ein kompakter GPS-Tracker am Halsband des Tieres. Über eine App kann der Besitzer seinen Hund oder seine Katze nun jederzeit auf dem Smartphone orten. Zudem lässt sich ein digitaler Zaun aufstellen, beispielsweise entlang des Campingplatzes. Verlässt das Tier dieses Gebiet, wird der Besitzer automatisch alarmiert. Mit nur wenigen Gramm ist der V-Pet Tracker sehr leicht sowie zugleich robust und wasserdicht.

Vodafone-Vollvernetzt_tegos-Tuer-Klappe-Schliessanlage_Reisemobil-Adria
tegos_Vodafone_Vollvernetzte-Reisemobil-Tuer-mit-App-Bedienung

Das Projekt "Vernetztes Reisemobil" ist also überaus durchdacht und visionär. Etwas anderes hätten Camper vom Mobilfunkspezialisten Vodafone auch nicht erwartet. Dass das Projekt bereits jetzt höchst praxistauglich und on the road ist, verdankt Vodafone vor allem seinem Deutschland-Chef für Produktkommunikation, Dirk Ellenbeck. Durch und durch Camper und mit dem eigenen Reisemobil sowie Familie und Hund in ganz Deutschland und Europa unterwegs, ist sein Einfluss auf das Projekt beträchtlich. Da weiß einer, wie echte Freizeitmobilisten ticken und wie die Zukunft smarten Reisens aussehen soll.

So ließ er es sich auch nicht nehmen, persönlich beim Türumbau seines Fahrzeugs in der tegos Manufaktur in Ostrach anwesend zu sein und den gesamten Nachrüstprozess in bewegten Bildern festzuhalten. "Ich wusste zunächst nicht, was mich erwartet, denn so ein Tür- und Klappenaustausch ist ja ein ziemlich großer Eingriff. Vor allem das Herauslösen des bisherigen Türrahmens war eine ziemlich martialische Angelegenheit", zeigt sich Presseprofi Ellenbeck schmunzelnd beeindruckt. "Ich war aber wirklich positiv überrascht, wie viel tegos vor Ort selbst herstellt. Vom gepulverten Rahmen, über die tiefgezogene Innenverkleidung, bis zur Bestückung des Türblatts mit allen elektronischen und mechanischen Komponenten: alles 100 Prozent individuell für unser Projekt-Mobil", beschreibt Dirk Ellenbeck seine Eindrücke aus der Produktion im tegos Werk. Nachdem das tegos Team der Manufaktur-Werkstatt alle Komponenten ins Reisemobil eingebaut hatte, ging es auch gleich weiter an die Mosel zum Vodafone-Filmdreh. Pünktlich zum Caravan Salon 2018 ist der Film nun online. Ein tolles, gemeinsames Zukunftsprojekt, das heute schon Realität ist.

  • Vodafone
  • Vodafone
  • Vodafone
  • Vodafone
  • Vodafone
  • Vodafone
  • Vodafone
  • Vodafone

Quelle: vodafone.de | Bilder/Copyright: vodafone, Stephan Olier, tegos

Spendenlauf

Für einen guten Zweck mit vollem Einsatz - unter diesem Motto stand die Teilnahme der drei Läufer-Teams der Ostracher Ausbildungskooperation beim diesjährigen Spendenlauf im Rahmen des Gänseblümchenfestes des Kinderhospiz St. Nikolaus in Bad Grönenbach. Azubis, Ausbilder und Mitarbeiter haben zusammen 90km für den guten Zweck zurückgelegt und tegos Junior-Chef Matthias Müller war mal wieder ganz vorne mit dabei.

Die diesjährige Ausgabe des traditionellen Spendenlaufs war eine Rekordveranstaltung. 88 Teams, 352 Läufer und Läuferinnen, fast 100 Teilnehmer mehr als im Vorjahr, knapp 2.000 Gäste und eine beeindruckende Rekordzeit von knapp unter zwei Stunden des Sieger-Teams rund um den Weltklasse-Bergläufer Edwin Singer. Da konnten die Teams der Ausbildungskooperation natürlich nur staunen, aber mit den gemeinsam absolvierten 90 Kilometern Strecke wurde ein tolles Ergebnis erzielt.

Beim beliebten Kidsrun liefen die jüngsten Akteure Runden, die von ausgewählten Sponsoren mit einem freiwilligen Geldbetrag unterstützt wurden. Dabei schaffte die erst neunjährige Lia sagenhafte 25 Runden, also 7,5 Kilometern. Die Deutsche Post würdigte das Engagement der Benefizveranstaltungen mit Sondermarken, deren Motive die Kids aus dem Kinderhospiz gemalt hatten. Diese wurden extra für das Gänseblümchenfest produziert und am Event-Tag verkauft. Eine tolle Sache. Überhaupt: Das ganze Drumherum war wieder mal beeindruckend organisiert. Egal ob Motorradfahrern von Toyrun4kids, römische Szenerien der Theatergruppe Cambodunum aus Kempten, die Landung der „fliegenden Soldaten“ mit ihrem SAR-Rettungshubschrauber, die Clowns Caramello und Pauline und die Seifenblasenkünstlerin Maria Rinaldi oder die hautnahen Infostände der örtlichen Wasserwacht, des Deutschen Roten Kreuzes und der Polizei. Langeweile? Fehlanzeige! So macht soziales Engagement nicht nur richtig Sinn, sondern allen Teilnehmern und Besuchern auch richtig Spaß.

Copyright/Bildnachweis: HFM Modell- und Formenbau GmbH

Mit fünf Sinnen durch unseren Betrieb!

Tegos 5 Sinne Tour

Nun sind auch wir dabei – als einer der ersten Betriebe im Landkreis Sigmaringen nimmt tegos an dem von der Wirtschaftsförderung WIS initiierten Projekt der Fünf Sinne Tour teil!

Im Kreise von Gästen aus dem Landkreis, Gemeinde Ostrach und Geschäftspartnern wurde Ende Juni 2018 dieser innovative Ansatz einer Betriebsführung feierlich eröffnet.

An fünf Stationen können Besucher jeweils mit einem anderen Sinn auf unterhaltsame Weise etwas über unser Unternehmen erfahren. Lassen Sie sich überraschen!

  • 5 Sinne Tour
  • 5 Sinne Tour
  • 5 Sinne Tour
  • 5 Sinne Tour
  • 5 Sinne Tour
  • 5 Sinne Tour
  • 5 Sinne Tour
  • 5 Sinne Tour

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Mit diesem Link können Sie sich auf unseren Homepages für eine unserer regelmäßigen Standardführungen anmelden oder ab einer Gruppenstärke von sieben Personen Ihre eigene Fünf Sinne Tour buchen.

Südkurier vom 10. Juli 2018 bestätigt, bei tegos läuft‘s

Südkurier vom 10. Juli 2018 bestätigt, bei tegos läuft‘s

Mit freundlicher Genehmigung des Medienhauses Südkurier. Mehr spannende und unterhaltsame News aus der Region rund um Ostrach und den Bodensee lesen Sie auf dem Südkurier-Onlineportal. Das PDF steht Ihnen zum Nachlesen auch in unserem Download-Bereich zur Verfügung.

Quelle/Copyright: Medienhaus Südkurier GmbH

Pastewka: Danke für's kostenlose Product Placement

Zunächst dachten wir, unserer Marketingleiter hätte Bastian Pastewka als neues Werbegesicht für tegos Premium Wohnmobil-Türen gewonnen. Aber: Geschäftsleitung nicht involviert, Werbebudget für den deutschen Comedy-Star viel zu klein. Kann also nicht sein. Dann dachten wir, unserer Marketingleiter hätte einen Gastauftritt in Staffel 8 der beliebten Sitcom. Jedoch: Schauspieltalent bestenfalls laienhaftes Schmierentheater. Niemals würde sich eine Koryphäe und ein Profi-Mime wie Bastian Pastewka das antun. Aber diese Szenerie, dieses Reisemobil, diese großartige Premium-Tür. Alles fast identisch! Wie kann das sein?

  • tegos
  • tegos

Bei genauem Hinsehen ist dann natürlich alles klar. Diese Drahtigkeit, dieser bis in die letzte Faser ausdefinierte Körper, dieses einnehmende Wesen, diese mitreißend positive Ausstrahlung, dieser lebensbejahende, alles durchdringende Blick und - ja, vor allem liebe Leserinnen, wir stellen mit neidvoller Bewunderung fest - diese fast schon testosteron-bolzige Sexyness: das kann nur ein Bastian Pastewka. Gegen diesen Mick Jagger der deutschen Comedy-Szene wirkt unser Marketingleiter bestenfalls wie ein wildeckerherzbubiges Body-Doubel, das mit der Sprachmelodie einer Bahnhofsdurchsage aus einem 70er-Jahre Witzebuch vorliest.

Viele Camperinnen und Camper werden Pastewka auf seinem angestammten Sendeplatz bei SAT.1 im beliebten "Fun-Freitag" vermisst haben. Seit 2005 stolperte dort Bastian Pastewka samt Familie und Freunden durch sein oftmals fast schon kaffkaesk verworrenes Leben, gespickt mit reichlich Seitenhieben auf die deutsche Fernsehlandschaft, die - ganz überraschend und hochsympathisch - jede Menge Selbstironie vertragen konnte. Und plötzlich war Pastewka weg und hinterließ im Unterhaltungsprogramm mehr als nur ein 45-minütige Lücke vor Anke Engelkes Ladykracher. Durchaus zum Unmut seiner vielen Fans.

Bastian-Pastewka-Staffel-8

Aber eigentlich auch zum Glück. Denn die Zeiten ändern sich. Und den privaten Fernsehsendern scheinen die guten Ideen und Innovationen ausgegangen zu sein. Gleichzeitig lebt man in den großen Senderfamilien offensichtlich noch immer in den Schlaraffia-Zeiten der 90er und frühen 2000er Jahre. Heute sind einige Millionen Einschaltquote den Fernsehschaffenden nicht mehr gut genug. Also zieht man Publikumsliebling Pastewka einfach mal den Stecker. Das freut moderne Produktionsfirmen und Streaming-Dienste. Amazon Prime nutzte die Gunst der Stunde, schlug zu, sicherte sich das Format und entwickelte es konsequent und modern weiter.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen. In der 8. Staffel bekommen die einzelnen Episoden und die Schauspielkünste des Namensgebers noch mehr Eigenständigkeit und noch mehr Raum. Die Momentaufnahmen von Pastewkas Leben werden so humorvoll in Szene gesetzt, dass sich der Fernsehzuschauer - sorry, ab jetzt Online-Streamer - über jede Minute mehr der neuen Episoden diebisch freuen darf. Pastewka ist jetzt Camper, wie passend. Ein ungeübter Camper zwar, aber ein sehr lustiger. Und so, wie Reisemobilisten und Caravaning-Fans immer und überall unterwegs sind, kann Pastewka ab Staffel 8 immer und überall geschaut - sorry, gestreamt - werden. Überigens bereits seit Anfang des Jahres. Aber das wussten Sie sicher schon. Das passt ganz hervorragend zum modernen Leben im mobilen Zuhause, in dem Smartphone, Tablet, iPhone und iPad längst zum Grundinventar gehören. So geht gutes Fernsehen und modernes Leben heute.

Pastewka-Staffel-8_Streaming-amazon-Prime

Natürlich müssen die Produktionsfirma Brainpool und der Streaming-Anbieter Amazon Prime Geld verdienen. Von nichts kommt nichts und die Produktionskosten sowie die Gagen der vielen namhaften deutschen Schauspiel-Stars wollen bezahlt werden. Also setzen die Macher konsequent auf Product Placement. Produkte und Marken werden in der Handlung geschickt und unauffällig platziert, die Firmen, Hersteller und Markeninhaber beteiligen sich im Gegenzug mit Werbezahlungen an den Produktionskosten. Nur bei der Premium Eingangstür des neuen Pastewka Reisemobils, übrigens ein Dethleffs, funktioniert das Product Placement ganz ohne Werbebudget. tegos freut's und wir sagen artig danke, Bastian! Und allen Campern unterwegs wünschen wir in diesem Sinne gute Reise und gute Unterhaltung. Einen kleinen Vorgeschmack zeigen die beiden ausgesuchten, kurzen Videos. Viel Spaß!

Copyright/Quellen: Brainpool/amazon Prime/amazon Inc. (Pastewka), youtube.de, Stephan Olier

Ganz grosse Bühne, ganz grosser Fussball

  • tegos
  • tegos

6.000 Einwohner und ein Fußball-Club in der Landesliga. Ja, liebe Ballsport-Freunde, da staunt ihr. Im beschaulichen Ostrach am Bodensee und am Rande der Erdscheibe ist der Rasen offensichtlich grüner als anderswo. Die 1. Herren-Mannschaft des FC Ostrach e.V. spielt bereits 5 Jahre in Folge in der Landesliga, ein riesiger Erfolg für den Fußballverein einer vergleichsweise so kleinen Gemeinde. Deshalb ist auch in dieser Saison wieder der Klassenerhalt das erklärte Jahresziel der "Zebras" genannten Schwarz-Weißen aus Ostrach.

  • tegos
  • tegos
  • tegos

Seit dem Aufstieg aus der Kreisklasse ist tegos Trikotsponsor. "Das Engagement der Familie Müller beim Türen- und Klappenhersteller tegos in Ostrach erfolgte fast zeitgleich mit dem Aufstieg in die nächst höhere Liga des FC Ostrach", erinnert sich Peter Müller, seines Zeichen Spielführer aka Geschäftsführer des Familienunternehmens. "Wir haben uns spontan entschlossen, die großartigen Mannschaften als Sponsor zu unterstützen und uns damit als neue Unternehmerfamilie im Ort vorzustellen." Seitdem geht es erfolgreich voran. Die 1. Mannschaft behauptet sich in der Landesliga, die 2. Mannschaft spielt erfolgreich in der Kreisliega. Und tegos wächst und gedeiht, die Mitarbeiterzahl hat sich in den letzten 5 Jahren mehr als verdoppelt. Damit zählt tegos auch zu den beliebtesten Arbeitgebern in Ostrach und Umgebung. Entsprechend stolz prangt das tegos Logo auf den Trikots der Ostracher Zebras, wenn es auf dem Grün zur Sache geht und die Ostracher Jungs und Fans wieder Grund zum Jubeln haben.

tegos-Sponsor_FC-Ostrach-Landesliga

tegos-Sponsor_FC-Ostrach-Kreisliga


FC-Ostrach-Fussball_tegos-Sponsor

FC-Ostrach-Zebras_tegos-Sponsor

Einmal im Jahr ist Ostrach sogar der Nabel der internationalen Fußballwelt, wenn sich seit nunmehr über 30 Jahren zum jährlichen Pfingstturnier, besser bekannt als U-19 Yokohama-Cup, die Elite-Junioren der größten Fußballclubs auf dem Ostracher Stadiongeläuf die Ehre geben. Beim A-Jugend Fußballturnier treffen 2018 Eintracht Frankfurt, Sparta Prag, Zenit St. Petersburg, FC Midtjeylland aus Dänemark, der FC Heidenheim und der Bristol City FC sowie der VfL Bochum in Ostrach aufeinander. Nicht nur in den Landesligen sind das klangvolle Namen, die hier in der schwäbischen Provinz auflaufen, auch Fußball-Stars wie Luka Podolski, Mehmet Scholl, Ilkay Gündogan, Kevin Kuranyi und Weltmeister Sammy Khedira haben schon in jungen Jahren ihre Stollenabdrücke im Ostracher Grün hinterlassen.

  • tegos
  • tegos
  • tegos
  • tegos
  • tegos

Auch beim Yokohama Cup ist tegos Sponsor und promotet als ersten Preis der beliebten Tombola jeweils zwei Karten zu einem Spiel des VfB Stuttgart. tegos Geschäftsführer Peter Müller lässt es sich als geborener Stuttgarter natürlich nicht nehmen, die Gewinner persönlich ins Stadion der Eintracht zu begleiten. Beim 2018er Turnier vom 19. bis 21. Mai wird erstmalig ein Riesenkicker-Turnier stattfinden. Beim Tischkicker in Lebensgröße ist Spaß vorprogrammiert und für a`weng Spässle ist das tegos Team ja immer zu haben. Gleich mit zwei Mannschaften wird die tegos Belegschaft deshalb beim menschlichen Riesenkicker teilnehmen - wir werden ausführlich bebildert berichten.

Fotos/Copyright: Hubert Möhrle / FC Ostrach e.V.

Dethleffs expandiert am Standort Isny

Dethleffs-neues-Produktionswerk-Isny

Nach knapp 6 Monaten Bauzeit ist es soweit: Der Rohbau der neuen Werkshalle auf dem Dethleffs Gelände in Isny steht. Mit einem traditionellen Richtfest wurde dieser Bauabschnitt im Beisein von den beiden Dethleffs Geschäftsführern Alexander Leopold und Günther Wank, dem Vorstandsvorsitzenden der Erwin Hymer Group, Martin Brandt, Isnys Bürgermeister Rainer Magenreuter sowie allen für den Neubau verantwortlichen Mitarbeitern gefeiert. Auf einer Fläche von 11.000 qm erweitert Dethleffs das bestehende Werk um eine weitere Produktionsstätte sowie dem Entwicklungs- und Kompetenzzentrum für Camper Vans. Dort soll das gesamte Know-how der Erwin Hymer Group diese spezielle Fahrzeuggattung betreffend gebündelt werden.

Insgesamt investieren Dethleffs und die Hymer Group in den nächsten drei Jahren mehr als 50 Millionen Euro am Standort Isny und werden somit dem anhaltenden Branchen-Boom gerecht. Die neue Produktionsstätte wird zwei Fertigungslinien und eine Teilefertigung sowie ein eigenes Serienlager beherbergen und soll die modernste Camper Van Produktion der Branche werden. Auf einer zweiten Ebene mit ca. 5.000 qm werden die Dethleffs Academy mit dem Ausbildungs- sowie LEAN-Schulungszentrum, eine Kaizen-Werkstatt sowie ein großes Marken- und Besucherforum errichtet. Zusätzlich gibt es noch ein dreistöckiges, „angedocktes“ Verwaltungsgebäude, in dem die Forschungs- und Entwicklungsabteilungen Camper Vans und Urban Vehicles sowie Sozialbereiche für die Mitarbeiter eingerichtet werden.

Die Produktion soll im Mai 2018 beginnen. Im neuen Werk können dann flexibel zwischen 4.000 und 8.000 Einheiten pro Jahr gefertigt werden. Und zwar von der Vorfertigung bis zur Endabnahme gebündelt und autark in einer Fertigungslinie. Insgesamt 180 neue Arbeitsplätze entstehen in Isny. Bereits im Januar wurde mit den Neueinstellungen begonnen, weiterhin gibt es vakante Stellen in den Bereichen Produktion und Logistik.

Dethleffs-expandiert_tegos-Kabelfertigung-just-in-time

Und wie könnte es anders sein: als langjähriger Erstausrüster expandiert auch tegos mit. Speziell bei der komplexen Fertigung hochindividueller Kabelbäume haben tegos und Dethleffs in jahrelanger Partnerschaft eine just-in-time Fertigung und Logistik entwickelt, die in dieser Branche sicher einzigartig ist und eher an die minutengenau verzahnten Strukturen der Automobil-Industrie mit ihren Zulieferern erinnert. "Die Kabelbäume für Reise- und Freizeitfahrzeuge sind hochkomplex. Fast jedes Fahrzeug ist auf Grund der individuellen Ausstattungswünsche der Kunden ein Unikat. Wir müssen also viel flexible Handarbeit mit industriellen Erstausrüster-Standards und punktgenauen Lieferungen direkt an die Dethleffs-Montagebänder in Einklang bringen", beschreibt tegos Geschäftsführer Peter Müller diese anspruchsvolle, spannende Aufgabe. Für das neue Produktionswerk in Isny wird deshalb rechtzeitig ein neues Liefer-Modul, ein rollbarer Regal-Container mit den in Boxen getrennt gelagerten Kabelmodulen für die einzelnen Fahrzeuge, in Betrieb genommen und die Mannschaft - oder sagen wir lieber "Frauschaft", denn die Kabel werden mehrheitlich von unseren Damen montiert - eingeschworen.

Quelle/Copyright: Dethleffs / tegos

Volles Haus in der tegos Manufaktur

  • tegos
  • tegos
  • tegos

Meine Güte, was für ein Saisonstart. Nicht nur die Natur hat in den letzten Wochen regelrecht im Formel 1 Tempo von Null auf Hundert beschleunigt, sondern auch die reiseverrückten Freizeitmobilisten hält nichts mehr auf den heimischen Sofas. Kein Wunder also, dass in der tegos Manufaktur zum Saisonstart die Hütte voll ist. Und bei dem Früh-Frühlings-Sommer-Wetter haben alle ein breites Grinsen aufgesetzt.

Plötzlich musste alles ganz schnell gehen. Nach einem erbärmlichen Winter, der mehr grau und dauerverregnet als winterweiß und knackig war, katapultierte sich die Natur von jetzt auf gleich in Hochsommerlaune. Irgendwie scheint der normale Frühling seinen Einsatz komplett verpennt zu haben. Soll uns recht sein. Überall öffneten die Straßencafés und Biergärten in Windeseile, Sonnenanbeter gieren nach jedem letzten Sonnenstrahl bis in die kühlen Abende hinein und, wie am eigenen Leib erfahren, wird so manches übereifriges Sonnenbad mit einem Frühlingssonnenbrand bestraft. Es ist ja nicht so, dass Kachelmann & Co. uns nicht gewarnt hätten.

Reisemobil_tegos-Premium-Tuer-Klappe-Zentralverriegelung_Kunden

Und so wurden auch Reisemobile unsanft aus dem Wintertiefschlaft wachgerüttelt und Wohnwagen noch halb verschlafen an die Anhängerkupplung gezerrt. Nach routinierter Reinigung und dem Einhauchen neuer Lebensgeister durch frisches Wasser, volle Gasflachen, gefüllte Kühlschränke und noch einer Extra-Nacht Strom tanken für die Bordbatterie ist jetzt eine gute Zeit, um die Dinge anzugehen, die man schon lange vorhatte. Zum Beispiel seinem mobilen Zuhause eine neue, zentralverriegelte und einbruchsichere tegos Premium-Tür zu gönnen, oder endlich diesen von innen so schlecht erreichbaren Stauraum von außen mit einer neuen tegos Klappe komfortabel zugänglich machen.

Das dachten sich jedenfalls nicht wenige Freizeitmobilisten und fluteten geradezu in den letzten Wochen die Werkstatt-Hallen der tegos Manufaktur am Bodensee. Endkundenvertriebsleiter Alexander Scheld und Endkundenbetreuer Ahment Islek hatten jedenfalls im positiven Sinne alle Hände voll zu tun. Ebenso natürlich das fleißige Werkstatt-Team, bis am Ende des Tages die Akkuschrauber nur so glühten. Und wenn die Halle proppenvoll war, wurde eben draußen auf dem Hof weiter geschraubt. Bei dem Wetter für alle Beteiligten eine willkommene Abwechslung. Übrigens: Viele weitere gutgelaunte Besitzer der unterschiedlichsten Fahrzeuge, egal weocher Hersteller, welches Modell oder welches Baujahr, treffen sich das ganze Jahr über in der Rubrik Zufriedene Kunden Schauen Sie doch auch mal vorbei!

Reisemobil_tegos-Premium-Tuer-Klappe-Insektenschutz_Service.JPG

Eine tolle Teamleistung und die gute Laune ist natürlich auch auf die Kunden übergesprungen. Strahlend blauer Himmel, sommerliche Temperaturen und kurze Wartezeiten auf Grund der motiviert zur Sache gehenden Werkstatt-Profis. Das nenne wir einen gelungenen Saisonstart. 28 Fahrzeugumbauten konnten allein in den 4 Wochen nach Ostern realisiert werden. Zusätzlich noch reihenweise Türen und Klappen für die individuellen Kleinserienhersteller. Der Run auf die Hallen der tegos Manufaktur bleibt ungebrochen. Aktuell müssen Neukunden deshalb mit ca. 4-6 Wochen Wartezeit auf einen Werkstatt-Termin im tegos Stammwerk in Ostrach rechnen. Vereinzelt kann es auch mal schneller gehen. Alternativ können die Umbauten auch bei den tegos Servicepartnern gemacht werden, aber auch hier sieht die Terminsituation erfahrungsgemäß nicht anders aus. Doch Sie sehen, wir arbeiten hart und mit Freude daran, die Wartezeiten für unsere Kunden kurz zu halten. Deshalb auch weiterhin: Volle Hütte in der tegos Manufaktur und alle packen richtig mit an.

Copyright: tegos

Neuer Aufenthaltsraum für tegos Privatkunden

Die gut informierten Reisemobilisten und Wohnwagen-Besitzer wissen natürlich, so ein Fahrzeugumbau in der tegos Manufaktur in Ostrach ist eine spannende Sache. Nicht nur dass das mobile Zuhause in der Werkstatt mit Premium Türen, Klappen, Insektenschutz und modernen Schließsystemen von fachkundiger Hand optimiert wird, auch die persönliche Betreuung im Familienbetrieb sorgt für echte Wohlfühlatmosphäre während des Aufenthalts im bodenseenahen Schwabenländle. Aber ab sofort wird Ihr Besuch bei tegos noch schöner, noch gemütlicher, noch angenehmer. Denn der ganz neue Aufenthaltsraum ist fertig.

  • tegos
  • tegos
  • tegos

Das tolle daran, die tegos Mitarbeiter haben sich ganz persönlich dafür ins Zeug gelegt, dass der Besucher- und Endkundenraum besonders schön und einladend wird. Mit großem Engagement und noch mehr handwerklichem Geschick waren die Mitarbeiter auch am Wochenende zur Stelle und haben ihr Bestes gegeben. Da wurde Farbe gerührt, Pinsel geschwungen, gerollt und gekleckert. Mittags eine anständige Brotzeit und ruck-zuck erstrahlt der neuen Aufenthaltsraum für alle Gäste der tegos Manufaktur in strahlendem Weiß. Möbel rein, Fernseher angeschlossen, eine kleine Bar für kalte und warme Getränke, ein paar Bilder und Deko - übrigens ganz ohne Tine Wittler - und schon können die ersten Gäste kommen.

links-M_tegos-Endkunden-Manufaktur-Renovierung_Vertriebsleiter-Alexander-Scheld

rechts-M_tegos-Endkunden-Manufaktur-Renovierung_Alex-Scheld-Ahmet-Islek

In vorderster Pinselfront dabei und quasi Chef of Farbeimer, Alexander Scheld, seines Zeichens semibegnadeter Handwerker und tegos Endkundenvertriebsleiter. "Die Einsätze am Wochenende haben sich gelohnt, der neue Raum ist wirklich schön geworden," strahlt Alex Scheld. "Wir hatten sogar richtig Spässle, die Jungs sind einfach klasse." Nicht nur die tegos Kunden dürfen sich freuen, auch tegos Geschäftsführer Peter Müller ist stolz auf seine Truppe. "Das war eine tolle Teamleistung und der Einsatz am Wochenende zeigt, wie sehr wir alle eine große tegos Familie sind. Ein riesiges Dankeschön an alle Mitarbeiter, die mitgeholfen haben," zollt Peter Müller dem Teamgeist Respekt. Und übrigens: Die modische Ganzkörperbekleidung und die trendigen Frisuren, allen voran von Endkunden-Chef Alex - der Baummeister - Scheld, könnten im tegos Werk der neue Trend werden. Ihr seht hammermäßig spitze und todschick aus, Jungs.

  • tegos
  • tegos

Um den Kunden noch mehr Ruhe zu gönnen, wurde der Endkunden-Aufenthaltsraum ins Werk 2 auf der anderen Straßenseite verlegt. In diesen Werkshallen entstehen unter dem Markennamen outfly übrigens die Insektenschutzsysteme für Immobilien. Gerne können sich alle Kunden mit Wohnmobil und Caravan vor Ort informieren, welche Premium-Lösungen tegos auch für das immobile Zuhause anbietet. Also wenn Sie mal nicht unterwegs sind. Und falls es trotzdem mal langweilig wird, steht unser tegos Mobil, ein flotter Kleinwagen, für unsere Gäste zur Verfügung. Schließlich gibt es auch im Umland viel zu sehen. Nicht nur ein Ausflug zum Bodensee und in die reizvolle Natur lohnen sich, auch die Ravensburger Altstadt oder das Schloss Sigmaringen sind einen Besuch wert. Nur um einige Beispiele zu nennen. Also, wir freuen uns auf Ihren Besuch. Und wir sehen und - in der tegos Manufaktur.

Wer individuelle Insektenschutz-Lösungen samt schneller Montage sucht, ist bei outfly genau richtig. Ob Fenster, Haustüren, Balkon- und Schiebetüren oder Abdeckungen für Licht- und Kellerschächte: Das Unternehmen tegos bietet mit seiner speziellen Marke ein breites Spektrum an innovativen Schutzsystemen vor den lästigen Plagegeistern. Der Vorteil für Heim- wie Handwerker: Moderne Befestigungsmöglichkeiten und Montage“kniffe“ ermöglichen eine Vielzahl an Produktvarianten mit kompatiblen Systemkomponenten. Auf der R+T in Stuttgart (27.02.- 03.03.2018) wartet outfly mit zahlreichen neuen Produkten auf. Der Messestand befindet sich in Halle 4 am Stand C11.

  • tegos
  • tegos

Von Plissees über Spannrahmen bis hin zu Drehtüren bietet outfly für jeden Einsatzzweck das passende System, um den eigenen Wohnbereich nicht nur von Insekten, sondern auch von Pollen und Verschmutzungen nahezu frei zu halten. „Alle Produkte können individuell konfektioniert und die erforderlichen Systemkomponenten außerdem als Systemware für die Eigenfertigung gekauft werden“, so outfly-Geschäftsführer Peter Müller. Wie zum Beispiel die Spannrahmen: Diese sind perfekt für Fenster aus Kunststoff, Holz und Aluminium sowie Kombinationen daraus. outfly hat für seine Rahmen ein innovatives Befestigungssystem entwickelt, das einen passgenauen Sitz für die unterschiedlichsten Einbausituationen garantiert. Die moderne Technik macht Bohren unnötig. Selbst eingebaute Sprossen bei größeren Spannrahmenelementen sind ohne Bohren der Rahmen befestigt und bei Gewebetausch in der Höhe verstellbar.

IMG_9347_CC_300dpi

Eine weitere innovative und optisch ansprechende Variante des Insektenschutzes ist das Plisseen Fliegengitter – platzsparend, sicher und leicht zu handhaben. Die Schieberichtung bei diesem Produkt ist beidseitig möglich und kann somit auch erst kurzfristig bei der Montage festgelegt werden. „Darüber hinaus können unsere Modelle behindertengerecht montiert werden, für den waagerechten und schrägen Bodenanschluss mit Bodenclips zur Entwässerung.“ Das Plisseegewebe gibt es auch mit NanoBeschichtung, wasser- und schmutzabweisend. Erstmalig stellt outfly auf der „R+T“ sein neu entwickeltes Schiebetürsystem sowie die outfly-Pendeltür vor.


  • tegos
  • tegos
  • tegos
  • tegos
  • tegos
  • tegos
  • tegos
  • tegos

Quelle/Copyright: outfly.de

Bundesweit kennt man die "Wirtschafts-Junioren", junge Unternehmer, die sich vernetzen und anschicken, die Wirtschafts-Bosse der Zukunft zu werden. Wirtschafts-Junioren gibt es natürlich auch im Bundesland Baden-Württemberg, aber in einem der südlichsten Zipfel des Landes, dem Kreis Sigmaringen, nennen sich die Nachwuchs-Chefs "Jungspunde". Ganz der Wirtschaftsregion und den Gesetzen traditioneller Familienunternehmen verbunden, die sie zeitnah als Nachfolger/innen leiten und in eine erfolgreiche Zukunft steuern sollen.

UVS-Jungspunde_Matthias-Mueller-tegos-Ostrach

So auch Matthias Müller, ältester Sohn der Unternehmerfamilie Müller in Ostrach und designierter Junior-Chef der tegos GmbH & Co. KG. Netzwerken ist eine der herausragenden Stärken von Matthias Müller. Überall wo in der Region Kontakte geknüpft, Zukunftspläne geschmiedet und das eigene unternehmerische Wirken präsentiert werden können, stehen der tegos Chef in spe und das Familienunternehmen in vorderster Front. Egal, ob WIS Wirtschaftsförderung, UVS Unternehmerverband und regionales Job-Portal "Weichensteller" des Landkreises Sigmaringen, oder ob Ausbildungskooperation mit Partnerunternehmen direkt in Ostrach und Umgebung: Müller Junior ist immer ganz vorne mit dabei. Der UVS Unternehmerverband hatte bereits die Networking-Plattform "Morgenstund" ins Leben gerufen, um speziell Geschäftsführer und Unternehmer der Region zu vernetzen. Jetzt also als nächster Schritt die "Jungspunde", mit dem Ziel, vor allem Nachfolger regionaler Familienunternehmen in den Dialog zu bringen. Nach dem ersten "Stelldichein" im Oktober 2017 avancierten Kim Wiehl und Matthias Müller zum Gesicht der Jungspunde. UVS-Geschäftsführer Dr. Bernhard Kräußlich und Projektleiterin Susanne Schwanz haben die beiden interviewt. Wir haben den gesamten Artikel für Sie zum Nachlesen als PDF-Download hinterlegt.

UVS-Jungspunde_Matthias-Mueller-Unternehmer-Sigmaringen

Speziell die junge, bzw. the "next" Generation ist in sozialen Netzwerken gut vernetzt, nutzen diese Werkzeuge im täglichen, privaten Leben. Aber das Networking im Business-Bereich erfordert mehr persönlichen Kontakt und Einsatz, um sinnvolle und zukunftsfähige Projekte anschieben und realisieren zu können. Denn auch wenn die Region nahe dem Bodensee tendenziell provinziell anmuten mag, die Dichte an renommierten, international erfolgreichen Unternehmen ist beeindruckend. Insbesondere der internationale Wettbewerb macht es aber umso wichtiger, sich regional zu vernetzten, Know-how zu bündeln und sich intensiv auszutauschen. So schließt sich der Kreis. Auch tegos, als erfolgreicher Tier-1-Zulieferer der Caravaning-Industrie und Reisefahrzeug-Hersteller (OEMs), muss sich dieser Herausforderungen stellen und neue Marktanteile erfolgreich erschließen. Wachstumsmärkte wie China sind z.B. ein großes Thema und stehen ganz oben auf der Agenda der Unternehmerfamilie Müller. Übrigens: Die hübsche Dame auf den Fotos (oben) und dem Podium gehört nicht zum tegos Familien-Clan. "Schade", schmunzelt Familien- und Firmenoberhaupt Peter Müller und sieht die unternehmerische Zukunft seines "Jungen" sehr positiv. Jungspündin Kim Wiehl aus Bingen verkörpert bereits die 4. Generation eines erfolgreichen Treppenbau-Unternehmens. Dem hingegen wurde die Firma tegos in Ostrach erst im Jahr 2012 von Familie Müller übernommen; die Zukunftsaufgabe, ein mittelständisches Familienunternehmen zu führen, ist aber für beide Jungspunde gleich anspruchsvoll.

tegos_Matthias-Christopher-Mueller-Stephanie-Scheld

"Matthias wird kontinuierlich auf größere Aufgaben vorbereitet", bestätigt tegos Geschäftsführer Peter Müller. Nach erfolgreichem Studium und Hausbau am neuen Familiensitz stieg er als Leiter Arbeitsvorbereitung ins Unternehmen ein. Nun folgte der Aufstieg zum Produktionsleiter, die Gesamtleitung des Unternehmens ist das erklärte Ziel. "Ich lerne täglich dazu, nutze den Erfahrungsschatz meines Vaters, gehe aber auch meinen eigenen Weg. Das Netzwerken und die regionalen Business-Partnerschaften gehören zu diesen Zukunftsaufgaben", lässt Matthias Müller den Junior-Chef durchblicken. "Ich schätze die Mischung aus traditionellen Werten eines Fabrikanten und modernen Visionen eines international agierenden, modernen Mittelständlers. Und ich bereite mich darauf vor, in naher Zukunft die volle unternehmerische Verantwortung zu übernehmen. Meine Geschwister Christoper (Müller) und Stephanie (Scheld) werden mich dabei unterstützen und auch z.T. leitende Funktionen übernehmen," zeichnet Matthias Müller sein Zukunftsszenario. Die Unternehmerfamilie ist sicher, dass dieses Team und the next Generation tegos in eine erfolgreiche Zukunft führen wird.

Labhards-Wirtschafts-Magazin-Bodensee

Der Artikel über die UVS-Jungspunde ist in einer Sonderausgabe des Labhards Wirtschaftsmagazins der Region Bodensee erschienen. Unter dem Leitbegriff "Neue Wege" wurde zudem die bereits 35. Ausgabe des Wirtschaftsmagazins veröffentlich - die 2018er Jahresausgabe versteht sich erneut als ein umfassendes Kaleidoskop der internationalen Wirtschaftsregion Bodensee. Auf 176 Seiten zeigt die Labhard Medien GmbH die herausragenden, grenzüberschreitenden Beziehungen und Netzwerke der Region. Standorte und Unternehmen stellen sich vor. In Interviews und Fachbeiträgen beziehen die unterschiedlichsten Akteure aus dem Wirtschaftsraum Position, sprechen über neue Wege und Entwicklungen. Die diesjährige Ausgabe zeigt auf der Titelseite das Dornier Museum in Friedrichshafen bei Nacht. Wie auch der Luftfahrtpionier damals, beschreiten viele Unternehmen, Entscheider und Gründer in der Vier-Länder-Region ständig neue Wege. Der Weg wird im Duden definiert als Strecke, die zurückzulegen ist, um an ein bestimmtes Ziel zu kommen. Der Weg dient als verbindendes Element, um von einem Punkt zum anderen zu gelangen. Mal ist ein Richtungswechsel sinnvoll, mal eine Neuorientierung notwendig. Wir leben und arbeiten in Zeiten, in denen uns die Digitalisierung neue Wege weist, uns aber auch vor neue Herausforderungen stellt. Sie ermöglicht schnellere Wege zum Ziel, erfordert manchmal auch Umwege. Das Wirtschaftsmagazin Bodensee 2018 gleicht einem Rundweg durch die Region. Interessante Artikel, klassisch und ungestört von ablenkenden Popups auf gedrucktem Papier.

Quelle: Labhard Medien GmbH | Bilder/Copyright: Unternehmerverband Landkreis Sigmaringen, Paul Wislak

Olympische Spiele sind ein globales Mega-Sportreignis und die Ausrichtung für jedes Austragungsland eine Herkules-Aufgabe. Sportler und Besucher aus aller Welt wollen optimal betreut und untergebracht werden. Einen echten Geistesblitz hatten die Mitglieder des südkoreanischen Organisationskomitees der 2018er Opymischen Winterspiele in Pyeongchang.

Dethleffs-Suedkorea-Olympia-2018_tegos-International_Reisemobil-Caravan-Tuer-Klappe-Kabelbaum

Um für Journalisten, Mitarbeiter und begleitende Gäste rund um die verschiedenen Austragungsorte flexiblen Raum zum Übernachten, Arbeiten und Ausruhen zur Verfügung zu stellen, wurden kurzerhand 100 Dethleffs Caravans als mobile Hotelräume bereit gestellt. Die Wohnwagen der Baureihen "c'go" und "c'joy" wurden über den lokalen Dethleffs-Vertriebspartner, Buffalo Autohomes, organisiert und werden rund um die Wettkämpfe immer dort eingesetzt, wo am dringendsten zusätzlicher Bedarf besteht. Näher am Geschehen geht für die Olympia-Camper also wirklich nicht. Auch für Dethleffs und die koreanischen Importeure ist das ein großartiges Geschäft, alle Caravans waren bezahlt und en bloc per Schiff auf dem Weg nach Südkorea, um pünktlich zur Eröffnung der 23. Olympischen Winterspiele am 9. Februar 2018 einzutreffen.

"Auch tegos ist auf Teilen der asiantischen Märkte bereits als Lieferant von Türen und Klappen vertreten. Aus eigenen Reiseerfahrungen weiß ich, dass es in Südkorea vor allem außerhalb der Metropolen zu Engpässen bei Hotelbetten kommen kann. Die Dethleffs Wohnwagen waren deshalb eine Spitzenidee!", freut sich tegos Geschäftsführer Peter Müller über den kreativen Deal zwischen Dethleffs und dem südkoreantischen Olympia-Ausrichtern. "Und ein bisschen Knwo-how aus dem Ländle ist nun auch Teil der Winterspiele," schmunzelt Peter Müller, "denn die Kabelbäume aller Dethleffs Fahrzeuge werden in den tegos Werkshallen handgefertigt." Generell ist der asiatische Markt interessant und auf Wachstumskurs, wenn auch nicht deutlich 2-stellig, wie bei klassischen Automobilen. Es werden zudem mehr Wohnwagen als Reisemobile verkauft, doch so langsam setzt sich das Caravaning-Lebensgefühl auch in Asien durch. China ist natürlich der stärkste Markt. Der Anteil europaisch gestylter Türen beträgt aktuell ca. 15 Prozent, tegos liefert Premium Türen mit Zuziehhilfe und Zentralverriegelung sowie 2-Punkt manuelle Türen an einen lokalen Hersteller. Geplant sind auch preiswerte, manuelle 1-Punkt Türen und eine Variante speziell für Caravans.

Aktuell schätzen Experten den chinesischen Markt auf ca. 10.000 Fahrzeuge pro Jahr, Tendenz steigend. Japan hingegen stagniert bei ca. 5.000 und Korea bei ca. 2.000 Fahrzeugen. In beiden Ländern ist tegos noch nicht offziell vertreten, auch weil komplizierte Einfuhr- und Zollanforderungen sich bei den zzt. noch geringen Stückzahlen nur bedingt rechnen. Aber was nicht ist, kann ja noch werden. Denn die internationalen Expansionspläne von tegos sind bereits definiert. Aktuell exportiert tegos nach China, Großbritanien, Frankreich und in die Niederlande sowie im Endkundenbereich in die Schweiz und nach Österreich.

Bildquelle/Copyright: Dethleffs

Lesen fördert die Fantasie, die Auffassungsgabe, das Verständnis von Sprache in all ihren Möglichkeiten, um sich ausdrücken und anderen mitteilen, interagieren und natürlich auch möglichst fehlerfrei schreiben zu können. Nicht nur in der Schule und im Freundeskreis, sondern auch im späteren Berufsleben. Und früh übt sich. In der Vor- und Grundschule werden diese wichtigsten Weichen gestellt. Problem: die Welt steht nicht still. Lesen, insbesondere von Büchern, Zeitungen und generell zusammenhängenden Texten, liegt nicht mehr wirklich im Trend. Die Entwicklung unserer Gesellschaft ist schnellebig, ebenso wie die heutige Kommunikation. WhatsUp & Co. ersetzen den direkten Dialog von Mensch zu Mensch. Selbst die eMail, zumindest noch mit einem gewissen Anspruch an den sprachlich korrekten Ausdruck, ist heute schon ziemlich oldschool. Und zunehmend wird Sprache reduziert, vereinfacht, durch Abkürzungen, Symbole und Emoties ersetzt. Es wird also Zeit, bei unseren Jüngsten, den Grundschülern, sprachfördernd und zukunftsweisend gegenzusteuern.

tegos-Soziale-Initiative_Wir-lesen-Schuelerfoerderung_Sigmaringen-Schwaebische-Zeitung

tegos unterstützt deshalb das Leseförder-Projekt "Wir lesen - Junior" der Schwäbischen Zeitung. Über einen Zeitraum von 6 Wochen erhalten die Grundschulen des Kreises Sigmaringen nicht nur spannende Einblicke und Hintergründe der medialen Arbeit eines Verlages, sondern über den gleichen Zeitraum auch die Tageszeitung in die Klassenräume geliefert. "Durch das tägliche Lesen sollen die fürs spätere Leben so wichtigen Schlüsselkompetenzen der Kinder maximal gefördert werden", beschreibt tegos Geschäftsführer Peter Müller seine Motivation, dieses Projekt als Hauptsponsor möglich zu machen. "Wir möchten, dass sich in einigen Jahren junge Erwachsene bei uns bewerben, die mit uns im Team arbeiten und kompetent kommunizieren können," hofft tegos, bereits in der lokalen Ausbildungskooperation überdurchschnittlich engagiert, auf eine positive Langzeitwirkung der Leseförder-Initiatve. Auch das Recherchieren von Themen im gesamten Media-Mix, egal ob Online-Medien oder gedruckte Quellen, gehört zum Unterrichtsstoff. So lernen die Grundschüler, sich intensiv mit einem Thema zu beschäftigen, sich eine Meinung zu bilden und diese in Wort und Bild auszudrücken. Die so recherchierten und aus Kinder-Perspektive verfassten Artikel bedeuten auch in der Zeitungsredaktionen und für die Leser eine interessante Abwechselung.

Bildnachweis/Copyright: Dirk Tannheimer

Die größte CMT aller Zeiten ist nun auch offiziell die erfolgreichste CMT aller Zeiten. Im 50. Jubiläumsjahr lockte die Urlaubsmesse mit beeindruckenden Zahlen: 2.192 Ausstellern aus 100 Ländern und mehr als 360 Regionen und Städte sowie über 1.000 Austellungsfahrzeuge präsentierten sich 265.000 Besuchern auf dem Stuttgarter Messegelände, das jetzt über 120.000 Quadratmeter Hallenfläche verfügt. Das ist absoluter Rekord! Die CMT hat damit eindrucksvoll ihre Position als weltweit größte Publikumsmesse für Tourismus und Freizeit ausgebaut. Auch die Parallel-Messen rund um die Themen Fahrrad- und Erlebnisreisen, Wandern und - ganz neu - Golf- und Wellness- sowie die Kreuzfahrt- und Schiffsreisen haben sich prächtig entwickelt. Die Messebesucher honorierten das umfangreiche Rahmenprogramm sowie die vielfältigen Angebote auf dem komplett ausgebuchten Gelände.

  • tegos
  • tegos

CMT-2018-Urlaubsmesse_tegos-Endkunden

CMT-2018-Fachbesucher_tegos-international-B2B

Den Schwung aus dem Vorjahr konnte die Caravaning-Industrie auch auf die CMT 2018 mitnehmen. Mit der wachsenden Beliebtheit von Nahzielen steht ein weiterer Trend unmittelbar in Zusammenhang und sorgt für ein dickes Nachfrage-Plus beim Caravaning-Urlaub. Dass die individuelle Urlaubsform derzeit einen wahren Boom erlebt, ist kein Geheimnis mehr und die Reisemobil- und Caravan-Branche eilt weiter von Rekordmarke zu Rekordmarke. Die Absatzzahlen sind hervorragend und die Prognosen für 2018 deuten schon jetzt auf die sechste Bestmarke in Folge hin. Auch bei tegos, traditionell in den Stuttgarter Messehallen zum CMT-Saisonauftakt auf dem Messestand des Servicepartners Robel Mobil vertreten, konnte viele spannende Kontakte knüpfen und Gespräche geführt werden.

tegos-Mitarbeiter-Branchentreff_CMT-2018-Stuttgart

Durch das anhaltende Branchenwachstum vergrößert sich auch das Mitarbeiter-Team im tegos-Werk am Standort Ostrach am Bodensee permanent. So war es eine besonders gute Idee, ausgesuchten Mitarbeitern die Branche mal hautnah, live und in Farbe näher zu bringen. Jenseits der Werkshallen konnten mit einem ausführlichen Besuch auf der diesjährigen CMT somit spannende Eindrücke gesammelt und alle Kundenfahrzeuge, in denen tegos Produkte in Erstausrüstung verbaut sind, aus unmittelbarer Nähe kennengelernt werden. Darunter auch viele Hersteller und Produkte, die in der Lesergunst der Fachmagazine promobil und CARAVANING besonders hoch im Kurs stehen. Exakt 22.928 Leser der beiden führenden Branchenmagazine stimmten über ihre Favoriten ab. Und erfreulicherweise liegen die deutschen Hersteller aus dem "Ländle" ganz weit vorne. Ein baden-württembergisches Heimspiel sozusagen. Zu den Preisträgern gehören u.a. Carthago, Hymer und Niesmann+Bischoff.

Quelle/Bilder Copyright: Messe Stuttgart, Robel Mobil, tegos

Die Entwicklungen in Deutschland, globale Krisen und die rasanten Veränderungen unserer Zeit beschäftigen uns alle. In der Flut zur Verfügung stehender Informationsmedien geht aber der Blick für Armut, Not und soziale Isolation in unserem unmittelbaren, lokalen Umfeld zunehmend verloren.

  • tegos News
  • tegos News

Wir - das gesamte tegos-Team und unsere langjährige Marketing-Agentur - betreuen begeistert und engagiert Reisemobilisten und Camper, die sich neben den heimischen vier Wänden auch den Luxus eines zusätzlichen "mobilen Zuhauses" leisten können und damit ein positives Lebensgefühl verbinden. Empathie zu Menschen, für die „Outdoor Leben & Reisen“ leider kein Freizeitspaß ist, sondern die tägliche Sorge um Schlafplätze, eine warme Mahlzeit und saubere Kleidung bedeutet, liegt daher durchaus nah.

Seit 2014 haben sich die Zahlen wohnungsloser Menschen verdoppelt. In 2016 waren über 840.000 Menschen in Deutschland wohnungslos. Für 2017 und 2018 liegen die Prognosen bei 1,2 Millionen. Jedoch ist wohnungslos nicht gleich obdachlos. Wohnungslose Menschen haben zwar kein eigenes Zuhause, können sich aber in der Regel wenigstens einen sicheren Schlafplatz bei Freunden oder Caritativen Einrichtungen organisieren. Insbesondere in den Metropolen geht die Schere zwischen Einkommen und Mietpreisen aber immer weiter auseinander. Selbst für Normalverdiener wird hier Wohnraum bald unbezahlbar.

Obdachlose Menschen hingegen leben und schlafen tatsächlich "auf der Straße", mindestens 52.000 im Jahr 2016. In Deutschland! Tendenz steigend. Egal, ob die Gründe der Obdachlosigkeit selbstverschuldet sind, oder nicht, diese Zahlen sind ein - im Sinne des Wortes - Armutszeugnis für unsere Gesellschaft. Beim Leben auf der Straße und weit unterhalb der Armutsgrenze stellt sich nicht nur die Frage nach dem nächtlichen Schlafplatz, sondern es bleiben ganz profane Fragen unbeantwortet, die wir uns selbst noch nie haben stellen müssen. Zum Beispiel nach sauberer Unterwäsche. Oder überhaupt Unterwäsche zum Wechseln. "Genug zu Essen oder warme Kleidung sind meistens kein Versorgungsproblem und über die lokalen Tafeln und Kleiderkammern geregelt. Aber zum Beispiel Unterwäsche geben die Kleiderkammern in der Regel aus hygienischen Gründen gar nicht raus. Für viele bedürftige Wohnungs- und Obdachlose ganzjährig ein großes Problem," so Joachim Freitag, Leiter der Wohnungslosenhilfe Sigmaringen.

S_WLH-SIG_Olier-tegos-Obdachlose-Wohnungslose_Gutschein-Kleidung-KIK

S_WLH-SIG_Olier-tegos-Obdachlose-Wohnungslose_Gutschein-Kleidung-Quick-Schuh

  • tegos News
  • tegos News

Auf Initiative unserer Werbeagentur haben wir uns deshalb entschieden, eine lokale Einrichtung in unserer Umgebung langfristig, sinnvoll und nachhaltig zu unterstützen. Deshalb erhält die Wohnungslosenhilfe Sigmaringen, konkret das „Bruder-Konrad-Haus“, über das gesamte Jahr 2018 im Namen der tegos-Familie über unseren Marketing-Berater eine Spende. Monat für Monat. Nicht nur einmalig. Gemeinsam mit dem Leiter der Einrichtung, Herrn Joachim Freitag, haben wir festgelegt, dass diese Spenden ausnahmslos zweckgebunden verwendet werden. In Form jeweils gestückelte Gutscheine örtlicher Textil- und Schuh-Discounter, die bedarfsgerecht an die betreuten, wohnungslosen Menschen ausgegeben werden. Die Gutscheine können nicht ausgezahlt und auch nur gegen Bekleidung eingelöst werden.

Ziel ist es, dass sich alle Begünstigten nach eigenen Wünschen und Bedarf über das gesamte Jahr mit Basisbekleidung, insbesondere mit in der Kleiderkammer nicht verfügbarer Unterwäsche und Schuhen, versorgen können. Und zwar würdevoll, durch einen selbstbestimmten Einkauf in einem Geschäft, nicht in Form einer Zuwendung gebrauchter Kleidung.

Nach vielen Wochen, ja Monaten Schlechtwetter-Periode und häufigem Dauerregen seit Spätsommer 2017 war Orkantief Burglind zum Jahresbeginn 2018 noch mal eine Steigerung. Mit Starkregen, heftigen Stürmen und anschließenden Hochwassern. Niemand möchte bei solchen Wetterbedingungen zwangsweise den ganzen Tag draußen und unterwegs sein. Dem Bedarf geschuldet hat die Wohnungslosenhilfe Sigmaringen bereits einige Kleidungs- und Schuh-Gutscheine von KIK und Quick-Schuh in Sigmaringen vorfinanziert und an die Bewohner des Bruder-Konrad-Hauses sowie wohnungslose Besucher, die vorrangig nur Schutz vor den Unwettern suchten, weitergegeben. Einige Paar trockene Socken und eine einfache, aber wirklich wasserdichte Regenjacke helfen wirkungsvoll, die nasskalten Schlechtwettertage besser zu meistern. Ein toller erster Schritt.

Wer gerne mehr erfahren oder sich nachhaltig an dieser sinnvollen Unterstützung beteiligen möchte, sollte uns bitte unter tegos@olier.de kontaktieren. Vielen Dank!

S-Bruder-Konrad-Haus-Wohnungslosenhife-Sigmarigen_Olier-tegos

S_Bruder-Konrad-Haus-Wohnungslosenhife-Sigmarigen-AGJ-Fachverband_Olier-tegos

Bildquelle/Copyright: AGJ-Wohnungslosenhilfe Sigmaringen / AGJ-Fachverband für Prävention und Rehabilitation in der Erzdiözese Freiburg e.V

Wenn man sich heute mal durch das aktuelle Fernsehprogramm zappt, landet man früher oder später bei beliebten Formaten wie "Ab in die Ruine", "Die Raritäten-Jäger" oder "Bares für Rares". Sogenannten Reality-Soaps. Der Gedanke, Altes und Liebgewonnenes nicht gedankenlos zu entsorgen, sondern mit Kreativität und Fleiß wieder neues Schönes entstehen zu lassen, scheint auf uns - den geneigten Fernsehzuschauer - einen besonderen Reiz auszuüben.

Nicht umsonst gelten alte Immobilien und Autos als erhaltenswertes Kulturgut. Auch im HYMER-Museum ziehen die mobilen Lebensträume vergangener Tage Reisemobilisten und Camper gleich gruppenweise magisch an. Das hat auch die Lebenshilfe Gießen verstanden und verknüpft die Verlosung "alter Schätzchen" - seit ein paar Jahren auch bevorzugt VW Camping-Bullis aus den 70er Jahren in skurrilen Außenfarben und Wohnraum-Karo-Mustern - mit der begeisterten Spendenbereitschaft mobiler Enthusiasten.

  • tegos on Tour
  • tegos on Tour

Auch Andreas Jäger aus Wilhelmshaven dürfen wir diesen Titel verleihen. Denn sein ungewöhnliches Reisemobil stand 15 Jahre trostlos, ungeliebt und verschmäht auf einem Schrottplatz in den Niederlanden, bevor das mobile Zuhause in geschmackssicheren Beige aber mit beeindruckender Chrome-Front - von besagtem Herrn Jäger - wachgeküsst und zurück ins Leben geholt wurde. Und wer mal eben knapp über 800 Kilometer von der Nordseeküste an den Bodensee cruist, um seinem neuen alten Baby auf dem Weg zur perfekten Wiedergeburt etwas Gutes zu tun, hat schon mal pauschal unsere Sympathie.

Nun sind wir bei tegos unter fachkundigen Wohnmobilisten und Caravaning-Fans längst bekannt dafür, mit neuen Premium Türen und Klappen den Werterhalt und somit eine lange glückliche Beziehung zwischen Freizeitmobil und Eigentümer zu fördern. Dass wir aber mit einer riesigen, neuen Heckgaragen-Klappe die Rolle des (Wieder)Geburtshelfers übernehmen durften, war sogar für das Team der tegos Manufaktur neu. Und die haben schon die wildesten Kundenwünsche erfüllt.

Zugegeben, die brandneue, frische und moderne Außenhaut der tegos Heckklappe in Silbergrau sticht im sonstigen beigen Ensemble schon ins Auge. Aber das ist durchaus Kalkül, denn Reisemobil-Retter Jäger wird seinem mobilen Zuhause abschließend noch eine Komplett-Lackierung gönnen. Spätestens jetzt, liebe Fernsehmacher, hätten wir einen brandheißen und straßenfeger-tauglichen Tipp für ein neues Sendeformat: "Die Reisemobil-Retter - mit großer Klappe ins zweite Leben". Wie wär's? Alles 100 Prozent Reality.

  • Wohmobil Tür
  • Wohmobil Tür
  • Wohmobil Tür
  • Wohmobil Tür

Ganz oben im Norden, in Sande am schönen Jadebusen, feiert das Team von Freizeitmobile Von der Kammer am 11. und 12. November nicht nur die jährliche Hausmesse als Dankeschön-Saisonabschluss und 2018er-Teaser für alle Kunden und Freunde des Hauses, sondern auch sein 30-jähriges Jubiläum. Herzlichen Glückwunsch! Es kürzlich wurde mit einem Anbau die Werkstatt erweitert, für die nächsten 30 erfolgreichen Jahre ist man an der Nordsee also bestens gerüstet. Ist doch klar, dass wir von tegos auch zur Geburtstagsparty anreisen, uns in die Phalanx der Feierlaunigen mit unserem Promotion-Mobil einreihen und ein spannendes Geschenk mit im Gepäck haben.

tegos-Event-Angebot_Herbst-Hausmesse

Das sympathische Küsten-Team hat sich wie jedes Jahr viele tolle Angebote für erfahrene Freizeitmobilsten einfallen lassen, aber auch Camper-Novizen kommen auf ihre Kosten, z.B. mit attraktiven Frühbucherrabatten auf die im kommenden Jahr zu vermietende Reisemobil-Flotte.

tegos hat für die Hausmesse und das Firmenjubiläum ebenfalls ein attraktives Angebotspaket geschnürt: unsere ganz neue, besonders leise Nachrüst-Tür "Premium-Silent" mit satten 200 Euro Preisvorteil für alle komfortbewussten Reisemobil-Besitzer, die schon lange mit einer neuen Aufbau-Tür liebäugelten und im November besonders entscheidungsfreudig sind.

In dieser Woche war in der tegos Manufaktur eine tolle, junge Familie zu Gast. Denn obwohl der Sohnemann durch ein Handicap auf einen Rollstuhl angewiesen ist, wollen sich die Eltern bei ihrem Wunsch nach entspanntem Camperleben und maximalem Familienglück nicht einschränken. Die Freizeit und die Urlaube naturnah im eigenen mobilen Zuhause zu verbringen, bedeutet der jungen Familie viel. Zusammensein, ungezwungen, ohne Sorge um barrierefreie oder behindertengerechte Einrichtungen, die bei Nichtvorhandensein, z.B. in den allermeisten Ferienwohnungen, schon mal die Familienfreizeit und den Urlaubsalltag kniffelig gestalten können. Lebensqualität und Familie stehen im Vordergrund, deshalb wurde ein stattlicher Caravan, ein Tabbert DaVinci 700, angeschafft. Gute Entscheidung!

tegos_Verbreiterung-superbreit-Aufbau-Tuer-Zugang-Caravan-Wohnwagen-Reisemobil

Nur durch die normale Aufbautür ist ein Zugang für einen Rollstuhl nicht möglich. Nächster Stopp also beim Team der tegos Manufaktur in Ostrach am Bodensee. Denn die barrierefreien Lösungen für Reisemobile und auch Wohnwagen sind in der Szene längst bekannt. Eine riesengroße, superbreite Komfort-Tür mit elektromechanischer Schließanlage sollte es sein. Kein Problem! Naja, schon eine größere Herausforderung. Aber nach 2,5 Tagen individueller Umrüstung, Anpassen und Tüfteln war es dann so weit: Der Wohnwagen verfügt nun über eine links angeschlagene Aufbautür inklusive neuem Schließsystem mit Zuziehhilfe. Das war schwieriger als es sich anhört, denn alle Technikkomponenten der besonderen tegos Premium-Schließanlage sind auf normale, rechts angeschlagene Türen ausgelegt. Trotzdem: bei tegos ist (fast) nichts unmöglich und besonders anspruchsvolle, kundenindividuelle Aufgaben steigern nur den Ehrgeiz des gesamten tegos Teams.

Der Türausschnitt wurde maximal verbreitert, natürlich sind Türrahmen und Türblatt Einzelanfertigungen. Das sind zwar alle tegos Nachrüstmodule, aber bei so üppiger Ausschnitts-Verbreiterung sind vor allem die zusätzlichen Anpassungen, z.B. der Einstiegswanne samt Trittstufe, besonders schwierig. Der Aufwand hat sich gelohnt: Ab jetzt kann die junge Familie ihren Sohn problemlos mit dem Rollstuhl durch die Aufbautür in den Wohnwagen schieben. Dank elektromechanischer Zuziehhilfe wird auch so ein großes Türblatt dauerhaft absolut sicher und dicht im neuen Türrahmen mit den speziellen Doppeldichtungen fixiert. Zu guter Letzt wurde für den jetzt barrierefreien Zugang des Caravans noch ein extrabreites, hochwertiges Insektenschutz-Schiebesystem angefertigt. Auch alles ganz exklusiv und passgenau, versteht sich. Alles in allem: Superbreit, super gut, super Entscheidung! Eine Investition für Leben, möchte man sagen. Fürs glückliche Familienleben.

tegos_Barrierefrei-Behindertengerecht-Handicap-Tuer-Caravan-Wohnwagen-Reisemobil

Wir freuen uns, dass tegos eine barrierefreie, behindertengerechte Tür-Lösung realisieren konnte und einer Familie zu stressfreiem Camperleben und Familienglück verhelfen konnte.

Der Zuspruch auf dem Caravan Salon in Düsseldorf wächst von Jahr zu Jahr. Die Branche boomt, das Unternehmen tegos wächst. Immer mehr Reisemobilisten und Caravaning-Fans finden ihren Weg zum tegos Messestand, um sich über Türen, Klappen, Schließsysteme und Insektenschutz für ihr Reisemobil oder Caravan zu informieren und persönlich beraten zu lassen. Deshalb war es Zeit, einen neuen Messestand zu designen.

Auf rund 25 % mehr Standfläche zu den Vorjahren entsteht in 2017 eine ganz neue tegos Messepräsens.

  • tegos on Tour
  • tegos on Tour
  • tegos on Tour
  • tegos on Tour
  • tegos on Tour
  • tegos on Tour
  • tegos on Tour
  • tegos on Tour
  • tegos on Tour
  • tegos on Tour
  • tegos on Tour
  • tegos on Tour


Von der ersten Skizze der Marketing-Agentur, über die 3D-Ansichten des Messebauers, die Konstruktion aller Module, bis zum just-in-time Aufbau und dem schließlich fertigen neuen Messestand ist es ein langer Weg. Besuchen Sie uns auf dem Caravan Salon in Halle 5/E01, wir hoffen, Sie werden sich bei uns wohlfühlen. Erstmals steht auch ein echtes Fahrzeug mit tegos Modulen auf dem Stand. Am Promotion-Mobil unseres Partners, dem Online-Portal MOViVA, kann man sich alle tegos Produkte im real verbauten Zustand zeigen und akustisch vorführen lassen - Stichwort "Silent-Tür". So leise schließt dann die Tür auch im echten Camperleben.

Messestand tegos Caravan Salon 2017 Halle 5 Stand E01

Messe-Caravan-Salon-2016_tegos-Halle-5-Stand-F01

Caravan-Salon-Duesseldorf-2016_tegos-Halle-5-Stand-F01

Das lange Warten hat sich gelohnt. Am letzten August Wochenende können Sie sich endlich auf den Weg zum Düsseldorfer Messegelände machen. Der erste Messetag am Freitag ist immer der Fachbesuchertag, da bleibt die Branche unter sich und es geht um „langweiliges“ Business. Aber ab Samstag, 26. August, dreht sich bis zum Sonntag, 03. September, alles um Sie und Ihren Traum vom Leben im eigenen mobilen Zuhause. Unter dem Motto „Dein neues Fenster zur Welt“ ist der Caravan Salon die wichtigste internationale Leitmesse für Camping und mobiles Reisen. Die Messehallen sind prall gefüllt. Auf rund 195.000 Quadratmetern präsentieren sich fast 600 Aussteller aus aller Welt. Es werden allein 2.000 Freizeitfahrfahrzeuge ausgestellt. Da ist für jeden etwas dabei.

Auf Grund des wachsenden Zuspruchs und jährlich immer neuen Besucherrekorden wurde die Hallenbelegung bereits im Vorjahr ganz neu aufgeteilt. Auch tegos ist umgezogen und befindet sich 2017 in Halle 5 am Stand E01 - besuchen Sie uns, wir freuen uns auf Sie. Auch dieses Jahr werden wieder sehr hohe Besucherzahlen erwartet. Ein Garant dafür ist auch unser Insider-Tipp: Online gekaufte Karten behalten ab sofort 2 Tage ihre Gültigkeit. Denn es gibt unglaublich viel zu sehen, ein Tag Caravan Salon ist ohnehin viel zu kurz. Mehr Infos zu Anreise, Hallenbelegung und Ticketpreisen finden Sie unter:

www.caravan-salon.de

Leise Silent Tür schließen Stellplatz Campingplatz Ruhe

Komfort ist eines der herausragenden Produkt-Highlights der tegos-Premium-Türen für Reisemobile und Caravans. Nach Austausch oder Nachrüstung klappert nichts mehr, die Tür schließt leicht und dicht. Erst recht, wenn die elektrische Schließanlage mit Zuziehhilfe mit an Bord ist. Wenn dann noch der Türausschnitt verbreitert und der Zugang barrierefreier wird, kann man als glücklicher Besitzer eines mobilen Zuhauses das Komfortgefühl kaum noch toppen.

tegos Tuer Premium Silent

Entsprechend selbstbewusst ist dann der Auftritt auf dem Stellplatz oder Campingplatz. Sollen doch die Anderen frustriert mit den Türen knallen. Egal, ob in den Morgenstunden, während der Mittagsruhe oder in der Nacht. Eines ist sicher, wer bei jedem Rein- und Rausgehen die Tür mit ordentlich Schmackes ins Schloss werfen muss, macht sich bei Interimsnachbarn keine Freunde. Und auch das eigene Wohl ist gestört. Versuchen Sie mal im Fahrzeug zu schlafen, während der eigene Partner ein paarmal die primitive Eingangstür mit lautem Krawall ins Schloss werfen muss. Wir haben gehört, Beziehungen sind schon wegen weniger beendet worden. Ruhe ist eben auch ein wertvolles Komfortmerkmal und ein kostbares Gut.

OK, dafür sind wir bei tegos ja da. Und wir tüfteln und ingenieuren ständig an verbesserten Lösungen für anspruchsvolle, reisemobile Kunden. Denn in unseren Türen mit elektromechanischer Schließanlage und Zuziehhilfe sind natürlich Stellmotoren, die auch irgendwie Geräusche machen. Und je breiter und komfortabler eine Tür wird, desto größer ist auch ihr Resonanzvolumen und Klangkörper. Da werden die kleinen Elektromotoren schnell zum Geräuschemacher für komfortsensible Camper. tegos ist den Geräuschquellen auf den Grund gegangen und bietet für alle Ruheliebenden eine super leise Premium-Tür mit spezieller Silent-Technologie an. Das müssen Sie gesehen … äh … gehört haben.

tegos-Premium-Nachruest-Tuer_Qualitaet-Optik-Verarbeitung

Die Zeiten, in denen Türen von Reisemobilen von innen offensichtlich aussehen mussten, wie Kühlschranktüren aus den 70er Jahren, sind endlich vorbei. Völlig unabhängig, ob Sie ein preiswertes Einstiegs-Wohnmobil, ein Reisemobil der Mittelklasse oder einen Luxus-Liner ihr Eigen nennen, oder welche Marke, Typ und welchen Alters Ihr Fahrzeug ist. tegos bringt ab sofort und auf individuellen Kundenwunsch auch bei Ihnen Glanz in die mobile Hütte. Mit der neuen Innenverkleidung für die Premium Nachrüst-Aufbautür in der Top-Ausstattung schlägt tegos ein neues Kapitel beim Innendesign auf. Edle Carbon-Optik und Griffe in hochglänzendem Finish heben sich bewusst vom sonstigen Tür-Einerlei ab. Softtouch-Oberflächen fassen sich zudem hochwertig und angenehm an.

Aber alles ist natürlich Geschmacksache und das Tür-Innendesign muss auch zum restlichen Interieur des Fahrzeugs passen. Deshalb haben Sie die Qual der Wahl. tegos bietet verschiedene Innendekore an. Allen gemein sind das dreidimensionale Layout und die hochwertige, haptisch angenehme Verarbeitung, die eindeutig automobile Qualität erkennen lässt. Nur eines liefert tegos nicht: altbackenes Design im Stile der 70er Jahre.

tegos-Zentralverriegelung-Tueren-Klappen-Reisemobile-Wohnmobile

Ein Highlight der tegos Premium Lösungen stellt die moderne Zentralverriegelung für Aufbautüren und -klappen von Wohnmobilen, Caravans und anderen Freizeitfahrzeugen dar, die zusammen mit den Spezialisten von hegotec entwickelt wurde.

Der formulierte Anspruch an den Automotive-Standard wird hierbei nicht nur erfüllt, sondern in Verbindung mit einer tegos Premium-Tür, u.a. durch eine enorme Funktionsflexibilität, bereits übertroffen. Durch ein eigenes Bus-System ist die tegos Lösung unabhängig vom jeweiligen Fahrzeugsystem, jederzeit erweiter- und individualisierbar, einfach und kosteneffizient zu installieren und ausfallsicher.

Alle Klappen und Türen können in unterschiedlichen Gruppen auf Kundenwunsch konfiguriert und angesteuert werden, jedes Modul lässt sich zudem einzeln überwachen. Auch eine Anbindung an die vorhandene Zentralverriegelung im Basisfahrzeug funktioniert in den meisten Fällen problemlos.

Alle Funktionen lassen sich natürlich schlüssellos per Funk-Fernbedienung, Touch- oder Biometric-Sensoren bedienen. Sogar eine mobile Bluetooth-App für Android Tablet-PCs und Smartphones gehört ebenso zu den vielfältigen Optionen, wie eine mögliche Anbindung an z.B. eine vorhandene Alarmanlage, die Steuerung der Trittstufe oder die Lichtsteuerung inkl. erweiterter Follow-Home-Funktion.

tegos-manuelle-Premium-Tuer_Caravans-Wohnwagen-Reisemobile-Expedition

Endlich, werden sich viele Besitzer von Wohnwagen denken. Denn bislang war es nur wenigen Caravans vergönnt, in den Genuss einer tegos Premium Tür zu kommen. Der Grund ist ganz einfach: die elektrische Schließanlage benötigt eine Dauerstromversorgung, die - anders als bei Reisemobilen - im klassischen Wohnwagen nur in den seltensten Fällen gegeben ist. Ab sofort müssen Sie aber auf die Premium Qualität nicht mehr verzichten. Ebenfalls mit hochwertiger Innenverkleidung und den tegos Doppeldichtungen ausgestattet, verzichtet die manuelle Tür nur auf die elektrische Unterstützung der Schließanlage und die zweite Kombination aus Schloss und Schließbügel. Aber auch die mittige Einpunkt-Verriegelung funktioniert wunderbar, alles ist hochwertig gefertigt, fasst sich wertig an und schließt komfortabel und dicht.

Und: Auch für preisbewusste Reisemobilisten und möglichst autark reisende Fahrzeugbesitzer, die den Stromverbrauch immer im Blick haben und allein deshalb auf weitere elektrische Verbraucher verzichten möchten, ist die manuelle tegos Tür zum Nachrüsten eine perfekte und zudem preiswerte Alternative. Einziges Manko: Durch das Fehlen der elektrischen Schließ-Komponenten ist die Nachrüstung einer Zentralverriegelung nicht möglich. Aber sonst sind alle Optionen verfügbar, egal ob Fenster, zusätzliches ABUS-Schloss oder die tegos Premium Insektenschutz-Tür.

Tür Klappe Umbau
Tür Klappe Umbau

Wir, das ganze tegos-Team, sind mit Herzblut und vollem Einsatz bei der Sache. Ganz besonders freuen wir uns, wenn wir ein Endkunden-Fahrzeug optimieren konnten und dessen Besitzer mit lachenden, zufriedenen Gesichtern wieder vom Hof fahren und auf große Tour gehen. Egal, ob eine Klappe zu klein oder undicht ist, ob eine Tür klappert oder einfach nicht mehr schließen will oder einfach nur mehr Komfort auf der Wunschliste unserer Kunden steht.

Ein besonderes Highlight für uns ist deshalb natürlich ein besonders positives, ganz individuelles Kunden-Feedback. So wie das Referenz-Schreiben, das uns von Ralf Koch erreichte. Beim Info-Mobil seiner Firma „Beratung Information Betreuung Ltd.“ war die Klappe undicht und die Tür ließ sich nicht richtig schließen. Werksseitige Reklamationen brachten keine Verbesserung, ein ewiges Ärgernis. Zunächst skeptisch konnte dann aber der Einbau einer neuen tegos Klappe und einer tegos Premium Tür durch das Team der tegos Manufaktur auf ganzer Linie überzeugen. So sehr, dass uns Herr Koch ein langes Referenzschreiben formulierte. Herzlichen Dank an dieser Stelle, wir freuen uns riesig. Produkt-Qualität top, Preis-Leistung top, persönliche Betreuung top. Klasse! Das Lob geben wir gerne an jeden einzelnen tegos Mitarbeiter weiter.

Zum Nachlesen haben wir diese tolle Kunden-Referenz für Sie als PDF hinterlegt.

Advantage Globetrotter - Vorteil für Weltenbummler! Könnte man als Aussage so stehen lassen. Bei Advantage und Globetrotter handelt es sich aber um zwei der erfolgreichsten Reisemobil-Modelle aus dem Hause Dethleffs. Gute Namenswahl, könnte man argumentieren. Aber das ist nur die halbe Wahrheit. Denn die aktuellen Modelle Advantage und Globetrotter XLi wurden konsequent auf hohen Reisekomfort, echte Wohnfühlathmosphäre, maximale Freih(z)eit und die Bedürfnisse einer anspruchsvollen und erfahrenen Zielgruppe entwickelt. Weil ein Wohnmobil viel mehr ist, als nur ein Zuhause auf vier Rädern, ein Auto für fast jeden Tag oder ein praktisches Shuttle für Kind und Kegel. Ein Dethleffs ist vor allem ein Freund der Familie.

Dethleffs-Advantage_tegos-Premium-Tuer

Das Mittelklasse-Modell Avantage und der Liner Globetrotter XLi bestechen mit einer großzügigen technischen und funktionalen Ausstattung sowie einem geschmackvollen, konfigurierbaren Interieur. Zugang gewährt in beiden Fällen eine mit tegos gemeinsam entwickelte Premium-Tür, die durch mehr Durchgangsbreite, Hochwertigkeit, individuellem Innendesign und umfangreicher Komfort- und Sicherheitsausstattung besticht. Quasi der perfekte Zugang zum neuen Familienfreund. Advantage Globetrotter! Vorteil für Euch, ihr Weltenbummler da draußen.

Das eigene Zuhause im Schlepptau - kaum ein andere Hersteller von Caravans versteht es, das Lebensgefühl des Caravanings so emotional mit seinen Produkten zu verbinden. Fendt Caravans hat zur neuen Saison das gesamte Produktprogramm optimiert und nennt das Ergebnis zu Recht „Emotions 2017“. Denn es geht um große Gefühle, um das „sich wohl fühlen“ und „Komfort erleben“. Alle aktiven Urlaubscamper sind daher in der Fendt-Familie in bester Gesellschaft. Dabei legen die Fendt-Entwickler vor allem großen Wert auf individuelle Wohnwelten und eine hochwertige Innenarchitektur.

Wohnraum unterwegs trifft die Fendt Idee wahrscheinlich am treffendsten. Egal ob jugendlich frisch und praktisch oder klassisch, edel und gediegen. Die von außen augenscheinlichste Änderung der 2017er Modelle ist die neue, robuste und hochwertige Eingangstür mit praktischer Ausstattung und einem großen Fenster inklusive Verdunklungsrollo. Je nach Fahrzeugtyp und Ausstattung ist sogar die integrierte Insektenschutz-Schiebetür serienmäßig mit an Bord. Es gibt aber noch viele weitere Details zu entdecken. Der ausführliche Film macht Lust auf individuellen Urlaubsgenuss im eigenen mobilen Fendt-Ferienapartment.

Niesmann-Bischoff-Flair-Arto_tegos-Premium-Tuer

Auf dem Bild (links) ist nicht nur nur ein Hund und eine glückliche Wohnmobilistin versteckt, sondern auch ein Reisemobil. "Noch nie war ein Liner automotiver" titelt das führende Fachmagazin promobil über das aktuelle Modell Flair von Niesmann+Bischoff. Zurecht! Der Verstand sagt: "Das ist ein Wohnmobil", der Bauch schwärmt: "Das ist faszinierendes, automobiles Design". Wo hört Reisemobil auf? Wo beginnt eine ganz neue Fahrzeugklasse? Auch die Jury des reddot Design-Awards ist von der Außengestaltung begeistert. Aber das für diesen Lifestyle kreierte Kunstwort "Glamping" gibt Verstand und Baugefühl nur unzureichend Antwort. Denn das mobile Leben im glamour- und luxuriösen rollenden Zuhause sagt nur wenig über die Qualität des Fahrzeugs aus.

Und genau hier greift das große technische und optische Facelift von Niesmann+Bischoff für die beliebten Modelle Flair und Arto. Gefordert ist die ganze Kreativität des Kunden. Nicht nur im Innenraum. Allein die Möglichkeiten moderner Farbgestaltung des Exterieurs waren bisher bei Reisemobilen und Luxus-Linern undenkbar. Bei Niesmann+Bischoff nicht. Darauf haben wir gewartet und freuen uns über die Designvielfalt. Nach dem Arto, der zum Caravan Salon im letzten Jahr neue Maßstäbe setze, wird in diesem Jahr der Flair in ganz neuem, verführerischen Outfit mit "will ich haben Effekt" präsentiert und ganz sicher zum Publikumsliebling.

Mit an Board ist eine Premium-Tür von tegos, quasi der erste Berührungspunkt und das Portal in die hochwertige, geschmackvolle und maximal individualisierbare Niesmann+Bischoff Welt. Deshalb haben sich alle Seiten hier besondere Mühe gegeben, Optik, Haptik, Funktionalität, Komfort und Zuverlässigkeit auf die höchsten Ansprüche der zukünftigen Flair-Besitzer abzustimmen. Mit Erfolg. Auf dem Bild (links) ist nämlich auch ein Premium-Entrée versteckt. Schauen Sie mal genau hin.

Dem Ingenieur ist nix zu schwör - zum Beispiel den Wohnraum eines Reisemobils der B+ Klasse um über 50 Prozent zu vergrößern. Herausgekommen ist eine hochinnovative und überaus clevere Lösung. Im Fahrbetrieb ein Reisemobil mit normalen Abmessungen, am Zielort angekommen dann die spektakuläre Verwandlung: ein beidseitiger Doppel-Slideout. Über die gesamte Aufbau-länge. Raumgewinn satte 55 Prozent! Auf Knopfdruck. Noch Fragen? Entsprechend aus dem Häuschen war die Fachwelt, als der erste Protec Doppel-Slideouter auf dem Caravan Salon präsentiert wurde. Ab 2017 erfolgt die Serienfertigung, es darf also fleißig bestellt werden.

Proteq Q18 Doppel Slideout tegos Premium tür Klappen

Beeindruckende 18 m² Wohnfläche konnte das Protec-Team realisieren, fast schon verschwenderische Raumkonzepte inklusive, ohne beim Fahren die Abmessungen eines XXL-Mobils fürchten zu müssen. Es bleibt bei 7,85 Meter Länge, 2,34 Meter Breite und dem 7,5 Tonnen Iveco-Chassis. Zwei abgeschlossene Schlafbereiche mit Doppelbett? Kein Problem. Im optionalen Alkoven befinden sich weitere Schlafplätze. Zwei Grundrisse stehen zur Wahl. Geentert werden die Protec Q18 immer über Premium-Türen und Klappen von tegos. Wir haben es ja anfangs gesagt: Dem Dipl.-Ingenieur, Protec-Chef Franz Wieth, ist nix zu schwör.

Der SMOVE ist da - was sich anhört, wie eine pädagogisch wertvolle Kindersendung auf einem der dritten öffentlich rechtlichen Fernsehprogramme entpuppt sich im wahren Camper-Leben als echte Sensation. Premiumanbieter Niesmann+Bischoff adaptiert seine hohen Ansprüche der beliebten Liner Clou, Arto und Flair auf die reisemobile Mittelklasse. Dafür erfinden die SMOVE-Entwickler nicht nur einen kreativen Fahrzeugnamen, sondern gleich noch den Begriff des Urban Glampings. Also luxuriöses Camping in und vor den Toren der Welt-Metropolen. Nicht gerade bescheidene Ansprüche, aber Niesmann-Bischoff hat auch keinen Grund bescheiden zu sein. Ebenso wenig, wie die anspruchsvollen Kunden, die Kurzurlaube gepaart mit Freiheit, Dynamik, Spontanität und Komfort zu schätzen wissen.

Und dann darf es auch im relativ kompakten Fahrzeugsegment unterhalb des klassischen Liners von allem ein wenig mehr sein. Mehr Urban Lifestyle und mehr Innovationen. Jede Menge neue Ideen, clevere Details, technische Lösungen und gute Erbanlagen hat der SMOVE mit in die Wiege gelegt bekommen. Der Film spricht für sich. Als besonders Highlight wurde erstmalig und weltexklusiv eine hochmoderne und komfortable Stauraumklappe mit innovativer elektrisch betriebener Schiebetechnik realisiert. Praktisch und wegweisend im urbanen Umfeld. Dort, wo moderne Reisemobilsten mit ihrem Niesmann+Bischoff SMOVE nach Herzenslust glampen.

  • tegos on Tour
  • tegos on Tour
  • tegos on Tour
  • tegos on Tour
Bildrechte / (c)2017 Peter Müller, Stephan Olier

Traumhaftes Wetter, blauer Himmel, ein frischer Wind und das architektonisch beeindruckende ERWIN HYMER Museum bildeten am Wochenende die perfekte Kulisse für die HYMER Historic Oldimer Rallye. Anlässlich des 60. HYMER Jubiläums war ein besonderer Event geplant, um einen Bogen zwischen Moderne und den ersten Caravaning Schritten des Visionärs Erwin Hymer zu schlagen.

So durften unter den 24 Rallye Teilnehmern auch die "Schätze" aus dem ERWIN HYMER Museum, inkl. authentischen Zugfahrzeugen aus der Zeit, nicht fehlen, flankiert von den historischen VW-Bus Campern aus dem Bestand von Volkswagen Nutzfahrzeuge. Aber auch die weiteren Old- und Youngtimer wussten zu begeistern, egal ob Mercedes SL, aufgemotzter Fiat Abarth, very britisher Frogeye, seltener Facel Vega oder martialischer Bentley. Kleiner Wermutstropfen: Die erstmalig durchgeführte Veranstaltung hätte ein wenig mehr Publikumsinteresse vertragen können. Aber was (noch) nicht ist, kann ja (2018) noch werden. tegos Geschäftsführer Peter Müller, begleitet und unterstützt von Marketingleiter Stephan Olier samt Promotion-Fahrzeug, haben jedenfalls einen schönen Sommer-Nachmittag genossen und fleißig auf den Auslöser gedrückt, um einige Impressionen einzufangen. Mehr Bilder zu diesem Event finden Sie unter "tegos on tour".

tegos_Behinderten-gerechte-Aufbau-Tuer_Reisemobil-Caravan-Wohnwagen_PARAVANO
Bildquelle/Copyright: PARAVAN GmbH - mit bestem Dank

Der Wohnmobilsteller HYMER und PARAVAN, Spezialist für behindertengerechte Fahrzeugumbauten, haben ein komplett barrierefreies Reisemobil mit einer innovativen Zugangslösung vorgestellt. Ein neuer, leistungsstarker Paravan-Kassettenlift sowie eine speziell verbreiterte, komplett per Fernbedienung elektrisch öffnende und schließende Tür aus dem Hause tegos ermöglichen einen bequemen Einstieg, selbst mit Elektrorollstühlen.

„Mit HYMER haben wir nicht nur hinsichtlich führender Produkttechnologie und Unternehmensphilosophie einen passenden Kooperationspartner gefunden, auch die Chemie stimmt. Das gilt auch für die Firma tegos, die eine 85 cm breite, rollstuhlgerechte Aufbautür konstruiert hat“, so PARAVAN Geschäftsführer Roland Arnold. Das hochmoderne und bis ins Detail durchdachte behindertengerechte Wohnmobil bietet viele zukunftsweisende Lösungen, die auch für die komfortorientierte Zielgruppe nicht bewegungseingeschränkter Besitzer hochwertiger Reisemobile hochinteressant sind. Die verbreiterten Komfort-Türen von tegos mit elektronischen und sicheren Schließfunktionen lassen sich in viele bereits vorhandenen Fahrzeuge nachrüsten.

Auch Multimobil in Österreich, unser Servicepartner im Alpenland, hat ein komplett barrierefreies und behindertengerechtes Reisemobil realisiert. Und auch hier liefert tegos das überbreite Tür-Modul als Einzelanfertigung.

  • tegos on Tour
  • tegos on Tour
  • tegos on Tour
  • tegos on Tour

Eisiger Wind und ein minütlicher Wechsel zwischen Sonnenschein und Regenschauer. Der Wettergott, Poseidon oder wer auch immer die Hand über die Küstenregion am Jadebusen hält, scheint einen trockenen, typisch nordischen Humor zu haben. Nun gut, ha'm wir gelacht. Wie schon im letzten Jahr lassen sich aber die Wasser- und Landratten der Region von so'n büschen Schietwedder nicht abschrecken. Und schon gar nicht den Spaß verderben. Friesennerz und dicken Pulli an, Mütze auf und ab zur Fischbude und zum Bierstand. Moin-Moin, da sind wir, alles klar? Klar, alles bestens! Und war auch gut so, denn schließlich stehen in der gesamten Sandener Innenstadt die Reise- und Freizeitfahrzeuge dicht an dicht. Eine riesige Open-Air-Messe und tegos wieder mittendrin. Auf dem Marktplatz, um genau zu sein, direkt neben dem Servicepartner FreizeitMobile Von der Kammer. Dem lokalen Platzhirschen mit dem umfangreichsten Fahrzeugangebot auf dem Caravansalon Sande. Wer hier nicht fündig wird, ist selber schuld.

Und so waren die Besucher, die bei dem Wetter aus dem Haus und in Sandener Stadtmitte gekommen waren, auch besonders interessiert. Zufriedene Gesichter und glänzende Augen beim FreizeitMobile-Team inklusive. Übrigens: Unfassbar, was Chef-Verkäufer Markus Peters an einem Tag so alles Leckeres aus dem örtlichen "Fressbuden" verdrücken kann und dabei rank und schlank ist. Aber im nächsten Jahr müssen wir in der Region noch etwas mehr die Werbetrommel rühren, wenn wir mit unserem Promotion-Mobil am Norddeutschen Caravansalon teilnehmen. Und bis dahin Augen aufhalten, wir sehen uns on Tour.

tegos_Poessl-Softlock_Zuziehhilfe-Kastenwagen

Stille ist ein kostbares Gut. Wir entspannen in der Mittags- und Nachtruhe. Nur ein paar singende Vögel, quakende Frösche und zirpende Grillen haben in dieser Zeit eine natürliche Ausnahmegenehmigung. Dann gibt es da noch diese peinliche Stille. Nachdem der Nachbar auf dem Stellplatz zum gefühlt tausendsten Mal die schwere Tür seines Kastenwagens lautstark und rücksichtslos ins Schloss geworfen hat. WHAM!

Und es gibt seit kurzem die unglaubliche Stille. Wenn die Augen zwar das Türschließen sehen, es die Ohren aber nicht hören und das Gehirn meldet, dass es diese Stille nicht glauben kann ... sssst.

Aber trauen Sie ruhig Ihren Ohren. Denn der Stellplatznachbar hat ein Pössl oder Globecar Wohnmobil bei denen die von tegos entwickelte, innovative und flüsterleise Zuziehhilfe serienmäßig ist. Neugierig und ruhebedürfig? Dann empfehlen wir ein Kastenwagen-Reisemobil mit Softlock Schließhilfe.

tegos_Poessl-Softlock_Zuziehhilfe-Kastenwagen

Gut informierte Reisemobilisten und Caravaning-Freunde wissen es natürlich: Wirksamer Schutz vor lästigen Insekten ist eine Aufgabe für die Profis von tegos und ihre Premium Insektenschutzsysteme für nahezu alle Freizeitmobile. Aber was ist, wenn Sie mal nicht mit Wohnmobil oder Wohnwagen unterwegs sind? Mücken, Wespen & Co. machen auch keinen Halt vor Ihrem immobilen Zuhause. Außer…

… ja außer tegos hätte die gute Idee, das Know-how der mobilen Insektenschutzsysteme auch auf Fenster und Türen von Immobilien zu übertragen, endlich in die Tat umgesetzt. OUTFLY - Insekten ausgeschlossen! So lautet die neue Premiummarke für perfekten Rundumschutz. Natürlich Qualität aus Deutschland. Natürlich made by tegos. Ab sofort beginnt der Urlaub schon zuhause. Fast so schön, wie draußen zu sein. Einfach mal die Fenster und Türen offen stehen lassen, Wind, Sonne und Outdoor-Feeling ins Haus lassen. Nur die lästigen Insekten bleiben draußen. Keine chemische Keule mehr, keine unästhetischen Lebendfallen, kein Kräuter-Hokus-Pokus, keine Jagd mit altertümlicher Fliegenklatsche.

Outfly_Insektenschutz-Pollenschutz

Aber die Insektenschutzsysteme von OUTFLY können noch viel mehr. Das verwendete Clearfab-Gewebe ist nahezu unsichtbar, die Sicht nach außen wird nicht beeinträchtigt. Stattdessen werden sogar Pollen wirkungsvoll ausgesperrt. Alle Allergiker können dank OUTFLY endlich aufatmen - im wahrsten Sinne des Wortes. Moderne Nanotechnologie macht's möglich. Fällt Licht und Wärme auf das SUNOX Fiberglass Mesh Gewebe von T.I.E., wird das Wachstum von Bakterien und Viren verhindert. Besitzer von Reisemobilen und Wohnwagen genießen bereits seit Jahren Premium Insektenschutz aus dem tegos Werk. Warum also zuhause darauf verzichten?

OUTFLY Insektenschutzsysteme gibt es für Fenster, Dachfenster, Türen, Balkontüren, Schiebetüren sowie Licht- und Kellerschächte. Auch die Kombination aus Insekten- und Sonnenschutz ist bei OUTFLY möglich. Jedes System passgenau maßgeschneidert. Perfekt in Material und Ausführung. Fragen Sie die Spezialisten von tegos nach Ihrer ganz individuellen Lösung. Mehr Infos unter

www.outfly.de

  • tegos on Tour
  • tegos on Tour
  • tegos on Tour

Bei blauem Himmel, Sonnenschein und frühsommerlichen Temperaturen durfte sich das Team des Freizeitcenters Dietz im bayrischen Ebern zu Recht über einen gelungenen Frühlings-Event freuen. Denn das Königswetter lockte fast alle Reisemobilisten der Region auf den Werkshof des tegos Servicepartners. Kaffee und selbstgebackene Kuchen der Dietz Freunde, Familie und Mitarbeiter, Würstchen und Deftiges vom Holzkohle-Grill, frisch gezapftes Bier und jede Menge zu entdecken für die ganze Familie: ein toller Start in die 2017er Saison. Und ganz nebenbei ist das Örtchen Ebern eine Reise wert. Zwar gibt es auch einen Stellplatz direkt an der Stadtmauer, aber die "aufdringliche" Kirchturm-Uhr hat uns ein wenig gestört. Tipp: Der Freizeitcenter Dietz stellt ebenfalls einige preiswerte und deutlich ruhigere Stellpätze zur Verfügung. Ein Spaziergang in die Altstadt rundet den Besuch ab. Auch der sehr zu empfehlende Italiener, bei Peppo, ist fußläufig zu erreichen. Tolles Essen, gemütliches Ambiente und dazu noch überraschend preiswert. Also besser einen Tisch reservieren.

tegos-Servicepartner_Portmann-Schweiz_Event-2017

Und tegos war natürlich dabei, das konnten wir uns nicht entgehen lassen. Und unser Promotion-Mobil mittendrin. Viele spannende Kontakte, sogar ein kleiner Sonnenbrand als "Preis" für das fantastische Wetter. Weil das Dietz-Team seine Kunden über unsere Teilnahme rechtzeitig informiert hatte, konnten wir viele konkrete Beratungsgespräche führen. Einige Besucher wollten sich nur noch mal live am Fahrzeug überzeugen, dass die Türen und Klappen wirklich so hochwertig wie versprochen sind. Sind sie natürlich ... und somit gehen einige Reisemobile von Ebern aus bald mit neuen tegos Modulen auf große Reise.

Parallel wurde auch in der Schweiz die Saison mit einem Frühlings-Event eröffnet. Mit tatkräftiger und beratender Unterstützung durch das tegos Team freute sich Familie Portmann im Kanton Obwalden auf die Besucher der ersten Hausmesse des noch jungen Unternehmens. Auch der tegos Servicepartner im schweizerischen Giswil konnte viele spannende Gespräche mit interessierten Reisemobilisten führen und wird demzufolge in Kürze einige Fahrzeuge in seiner Werkstatt optimieren und mit tegos Modulen ausstatten. So kann das Jahr 2017 gerne weitergehen. Also Augen aufhalten, wir sehen uns on Tour.

Im neuen TV-Spot des Jahres 2016 fängt der Caravaning Verband (CIVD) das Lebensgefühl, im Reisemobil die Welt zu erkunden und Freiräume zu genießen, gekonnt ein. Und im Film fährt sogar eine tegos Tür im Dethleffs-Mobil an die schönsten Orte der Welt. Das freut uns natürlich.

Aber genug der Worte. Lassen Sie sich einfach von den Bildern anstecken.

Mit der Übernahme der Firma tegos in Ostrach im Jahr 2012 war klar, hier entsteht ein echtes Familienunternehmen. Nicht nur als leere Worthülse, sondern in positiv gelebter Tradition. Denn Familie Müller, rund um den geschäftsführenden Gesellschafter Peter Müller, arbeitet bereits in zwei Generationen im Unternehmen. Die dritte steckt zwar noch in den Kinderschuhen, aber für eine Familiendynastie der kommenden Jahrzehnte ist bereits jetzt gesorgt.

tegos Ostrach Familienunternehmen Peter Ilona Mueller

Auch Unternehmergattin Ilona Müller ist im Unternehmen aktiv, auf den Messen sogar in vorderster Reihe. Tochter Stephanie versorgt die Kunden vormittags mit Ersatzteilen, der Nachmittag gehört dann den Kindern. Sohn Christopher leitet die IT und das Auftragsmanagement, Matthias Müller leitet die Arbeitsvorbereitung und kümmert sich um die Azubis des Unternehmens. Beide sorgen so im gesamten Werk für einen reibungslosen Ablauf. Und Schwiegersohn Alexander Scheld verantwortet als Endkunden-Vertriebsleiter die Umbau-Manufaktur. Viele Reisemobilisten werden ihn kennen. Aber auch das Verhältnis zu allen Mitarbeitern, Partnern und Kunden ist von diesem Esprit geprägt. Alle ziehen an einem Strang, das Unternehmen wächst. Echtes FamilienBusiness eben.

tegos Ostrach Matthias Christopher Mueller Stephanie Scheld

Die nächste Unternehmer-Generation steht schon in den Startlöchern und wächst mit ihren Aufgaben im Familienbetrieb. Aber nicht nur beruflich sind die Drei echte Müllers. Zwei junge Männer, irgendwo in der südlichsten Provinz Baden-Württembergs. Fußball im Fernseher, schwarz-gelbe BVB-Fahne in der einen, den Teller Schweizer Wurst-salat, das übereinstimmend ultimative Lieblingsgericht, in der anderen Hand. Keine Frage, die beiden müssen irgendwas miteinander gemeinsam haben. Zum Beispiel den gleichen Nachnamen, den gleichen Arbeitgeber, die gleichen Eltern und die gleiche Schwester.

Erraten, es handelt sich um die beiden männlichen Teile der tegos next generation. Dass man durchaus etwas aus der Art schlagen kann und trotzdem zur (tegos) Familie gehört, zeigt Schwester Stephanie Scheld. Denn die - man sieht es ihr nicht an - ältere Schwester hält sich statt mit Fußball schauen und BVB supporten lieber mit einem entspannenden Workout fit und gönnt sich danach ein perfekt gebratenes Rumpsteak. Respekt! Nichts gegen Wurstsalat, Jungs. Vielleicht könnte man noch erwähnen, dass Stephanie Schelds Ehemann, seines Zeichens "Mister Nachrüstung" im Familienunternehmen , statt den Dortmundern den konkurrierenden Bayern die Daumen drückt. Aber er ist ja auch "nur" angeheiratet. Und ob er Wurstsalat mag, wissen wir auch nicht.

tegos_Promo-Mobil-Folierung_MOViVA

tegos_PromoMobil-Folierung_MOViVA

tegos_Promotionmobil-Folierung_MOViVA

Diese Aufgabe hatte es wirklich in sich: Ein neues Reisemobil, zwei Profi-Folierer, 15 Quadratmeter Werbefläche und nur 48 Stunden vom ersten Entwurf bis zum fertigen Promotion-Mobil. Sonntag, 23 Uhr 41. Geschafft! Aber den beiden Folienkünstlern vom WTW-Team fallen fast die Augen zu und der Muskelkater kündigt sich bereits an. Jetzt noch ein verdientes Feierabend-Bierchen nach getanter Arbeit und das Ergebnis mit einem zufriedenen Grinsen im Gesicht bestaunen.

Das Team hat super gearbeitet. Der grafische Entwurf stammt aus der Kommunikationsagentur von Stephan Olier. Letzte Abstimmung, Telefon-Nummer noch ändern, ein paar Elemente noch so verschieben, dass sie perfekt auf die Seitenwand des neuen Promotion-Mobils passen. Dann rattert auch schon der Großformatdrucker. Noch alles mit einer Schutzschicht laminieren, dann geht es in die vorgeheizte Halle. Was dann folgt, ist nicht nur handwerklich beeindruckend, sondern fast schon Kunst. Jedes Detail stimmt. Die Folie schmiegt sich dank geschickter Hände an jede noch so kleine Rundung, Ecke und Kante. Nur winzige Freischnitte, z.B. für die Tür-Dichtungen, unterbrechen das Motiv. Für das Auge im Gesamtbild aber nicht störend. Sogar die Fenster werden mit Lochfolie beklebt. Ein stimmiges Gesamtmotiv entsteht. 23 Uhr 42, schnell aufräumen und morgen noch mal ein End-Finish mit dem Heißluftfön, um auch die letzte heikle Stelle perfekt anzupassen. Aber jetzt fallen den Beiden die Augen zu. Füße hoch und die brennenden Arme, Beine und den Rücken ignorieren. Klasse Arbeit. Danke!

tegos-MOViVA_Promotionmobil-Tour

Fertig. Mit diesem Fahrzeug sollten Sie uns nicht übersehen. Und dann kann es endlich auf Tour gehen. Gemeinsam mit dem Reiseportal MOViVA, das tegos exklusiv unterstützt, geht es ab Frühjahr 2016 auf große Promotion-Reise. Durch die schönsten Regionen und auf die besten Stell- und Campingplätze Deutschlands. Eins ist sicher: Wir sehen uns! Denn das neue Mobil wird auffallen. Wenn Sie uns sehen, kommen Sie rüber, sagen Sie Hallo und gerne beantworten wir Ihnen Fragen zu den neusten tegos Premium Türen und Klappen. Genaues Hinschauen, Anfassen und Ausprobieren nicht nur erlaubt, sondern ausdrücklich erwünscht. Wir freuen und sehen uns!

Praxisorientiertes Lernen für’s (Berufs)Leben - mit dieser Prämisse haben die Ostracher Unternehmen Neher, HFM, Schnetz und tegos bereits 2015 die Ausbildungskooperation gestartet. Ziel ist es, junge Menschen in den jeweiligen Ausbildungsbetrieben ganz individuell auf zukünftige Aufgaben und ein erfolgreiches Berufsleben vorzubereiten. Um die Ausbildung aber möglichst vielschichtig, praxisbezogen und realitätsnah zu gestalten, haben tegos und die drei lokalen Partnerbetriebe vereinbart, ihre Schützlinge ab dem 2. Ausbildungsjahr in den jeweils anderen Betrieben Erfahrungen sammeln zu lassen.

Ausbildungs Kooperation Ostrach tegos Matthias Mueller

„Wir möchten, dass unsere Auszubildenden und zukünftigen Mitarbeiter möglichst früh über den Tellerrand schauen und einen Eindruck über die gesamte Produktions- und Wertschöpfungskette, vom Fräswerkzeug bis zum fertigen Reisemobil, erhalten“, verdeutlicht Matthias Müller, Leiter Arbeitsvorbereitung, die Motivation der tegos GmbH & Co. KG, sich aktiv in der Kooperation zu engagieren. „Die somit vermittelten Erfahrungen, Werte und Fähigkeiten sind nicht nur für die jungen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter extrem wertvoll, sondern auch für das Unternehmen und unsere langfristige personelle Zukunftsplanung.“


„Unsere Azubis werden in Ostracher Stammwerk eine spannende und praxisorientierte Ausbildung durchlaufen“, ergänzt Geschäftsführer Peter Müller die tegos Unternehmensphilosophie. „Wir sind bereit, uns überdurchschnittlich für unsere neuen Mitarbeiter zu engagieren, erwarten im Gegenzug aber auch das gleiche Maß an Begeisterung, Neugier, Mitarbeit und Teamfähigkeit.“ Im tegos Werk werden die Auszubildenden nicht nur an ihrem zukünftigen Arbeitsplatz auf ihr Berufsleben vorbereitet, die Azubis durchlaufen im Rahmen ihrer Ausbildung alle Stationen im Betrieb und erhalten so umfassende Einblicke in alle Herstellungs- und Verwaltungsprozesse. Mit dem hohen Maß an Fertigungstiefe, der Bekenntnis zu „Made in Germany“ und der persönlichen Betreuung in einem modernen Familienbetrieb dürfte das tegos Werk somit zu einem der beliebtesten Ausbildungsbetriebe in der Region gehören.

Ausbildungskooperation Neher HFM tegos Schnetz



tegos Ostrach Soziales Engagement Auszeichnung

Gemeinsam engagieren sich die Unternehmen der Ausbildungskooperation darüber hinaus für die gemeinnützige Stiftung KBZO. Die Azubis und Schüler mit Handicabs konstruierten gemeinsam ein Mini-Reisemobil für das Kinderhaus Wirbelwind. Ein tolles Projekt, das, ebenso wie die Umsetzung der betriebsübergreifenden Ausbildung, in 2017 erneut mit dem Mittelstandspreis für Soziale Verantwortung ausgezeichnet wurde.



tegos Ostrach Soziales Engagement

MOViVA_Lebe-mobil-und-outdoor

Über 6.000 Reisemobil-Stellplätze im Bordatlas, fast 10.000 Stell- und Campingplätze in den ADAC Campingführern. Eine riesige Auswahl, sehr viel anzuschauen, zu checken und zu lesen, wenn man auf der Suche nach den wirklichen Top-Empfehlungen ist. Nicht anders sieht es bei den großen Web-Portalen für Ferienhäuser, Ferienwohnungen und Hotels aus. Masse statt Klasse, die einen einfach überfordert. Spaß bei der Urlaubsplanung sieht irgendwie anders aus.

MOViVA-Internet-Portal

Sollen es dann noch wertvolle Tipps zu den beeindruckensten Naturschauplätzen, den schönsten touristischen Regionen, zu historischen Sehenswürdigkeiten, zu Land, Leuten und regionalen Spezialitäten, zu vielfältigen Sportmöglichkeiten, Events und Unterhaltung sein, dann vergeudet man seine kostbare Urlaubszeit mehrheitlich im Internet, bevor es mit der Erholung überhaupt richtig losgehen kann. Enttäuschend und frustrierend, oder? Neben einem unübersichtlichen Angebot verhindert vor allem die starke thematische Abgrenzung eine spannende, umfassende und erfolgreiche Reiseplanung. Sie müssen sich entscheiden: Stellplatzportal, Campingführer oder Ferienhaus-Seite. Punkt. Aber Erlebnisurlaub, vor allem naturverbunden, mobil und abseits von Pauschalangeboten, ist eben nicht schwarz-weiß, sondern bunt, vielfältig und in Farbe.

Folgendes Szenario: Sie reisen mit einem Wohnmobil durch Deutschland, wollen Natur erleben, Land und Leuten nahekommen, Regionales und Kulinarisches kennenlernen. Fahrradfahren, Wandern, Segeln oder Golfen, abends eine kulturelle Veranstaltung oder ein Sport-Event besuchen. Nach einer Woche auf flexiblen Stellplätzen suchen Sie den Luxus eines Campingplatzes, z.B. einfach mal Wäsche waschen. Dann möchten Sie Ihren Kindern oder Enkeln was Besonderes bieten. Vielleicht eine Übernachtung im Baumhaushotel oder im Indianer-Tipi. Hört sich alles gut an? Unser Tipp: Besuchen Sie das neue Portal

www.moviva.de

MOViVA_Internetportal




Ihr Ansprechpartner

Für unsere Privatkunden
Türen Klappen und Zubehör
07585 93290-102 07585 93290-109

Für unsere Geschäftskunden
Hersteller und Zulieferer
07585 93290-100 07585 93290-109

Your contact person

For our customers
Doors, Flaps and Accessories
+49 7585 93290-102 +49 7585 93290-109

For our business partners
Manufacturers and Suppliers
+49 7585 93290-100 +49 7585 93290-109